Garmin Pay – Ab heute in Deutschland verfügbar

Gestern leakte MasterCard versehentlich die Unterstützung von Google Pay, welches in den kommenden Wochen für Deutschland erwartet wird. Zudem zeigte man aber auch frühzeitig die Unterstützung von Garmin Pay, welches dafür heute offiziell an den Start geht. Garmin Pay ist quasi kontaktloses Bezahlen mit einer Garmin Smartwatch, welche eine Kreditkarte gespeichert hat.

Garmin ist damit der erste Wearable-Hersteller, der mit einer Bezahlfunktion in Deutschland (!) an den Start geht, die mittlweile auch deutschlandweit angenommen wird. Bank unabhängig ist sie außerdem, denn in Kooperation mit VIMpay erhält man eine virtuelle MasterCard, welche durch das eigene Bankkonto aufgeladen werden kann. Ist das Geld einmal leer, dann geschieht die Aufladung sogar in Echtzeit.

Die eigene Kreditkarte kann eventuell aber auch unterstützt werden, wodurch man keinen Umweg über VIMpay gehen muss. Garmin schreibt dazu:

Bei Garmin Pay kannst du mit denselben Karten bezahlen, die du normalerweise benutzt. Garmin Pay ist mit den Kreditkarten vieler Bankinstitute kompatibel, darunter auch Visa® und MasterCard®. Hinterlege die Kartendaten einfach über Garmin Connect auf deiner Smartwatch und nutze weiterhin alle Vorteile und Angebote deines Kartenanbieters.

Quelle: Garmin

Garmin Pay – Ab heute in Deutschland verfügbar
Artikel teilen
Über den Autor

Begeisterter Technik-Enthusiast, der aktuell zwei Welten vereint. Windows auf PC sowie Xbox und iOS auf dem iPhone, als auch auf dem iPad. Gespaltene Persönlichkeit würde ich sagen. ;)

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.