Google passt die Preise für den Cloudspeicher an

Google wird demnächst die Preise für den hauseigenen Cloud-Speicherdienst Drive ändern und vermarktet das ganze künftig unter dem Namen „Google One“. Grundsätzlich wird der Speicher insgesamt sogar günstiger – so will man beispielsweise Abonnenten mit einem Terabyte kostenlos auf zwei Terabyte umstellen.

Die folgenden Preise wird Google zukünftig pro Monat für den Online-Speicher verlangen (Euro-Preise sind leider noch unbekannt):

  • 100 GB für 1,99 USD
  • 200 GB für 2,99 USD
  • 2 TB für 9,99 USD
  • 10 TB für 99,99 USD
  • 20 TB für 199,99 USD
  • 30 TB für 299,99 USD

Zudem wird man sich den Speicherplatz künftig mit bis zu 5 Familienmitgliedern teilen können.

Mit Google One geht es demnächst in den USA los – der Rest der Welt soll dann im Laufe des Jahres folgen. Warum man das nicht schneller hinbekommt, ist mir aber ein Rätsel.

Quelle: Google [1] [2]
via GWB
Google passt die Preise für den Cloudspeicher an
Artikel teilen
Über den Autor

Interessiert sich für (fast) alles, durch das Strom fließt: Computer, Smartphones, Tablets, Autos und so weiter.

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

8 Kommentare zu “Google passt die Preise für den Cloudspeicher an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.