Google passt die Preise für den Cloudspeicher an

Google wird demnächst die Preise für den hauseigenen Cloud-Speicherdienst Drive ändern und vermarktet das ganze künftig unter dem Namen „Google One“. Grundsätzlich wird der Speicher insgesamt sogar günstiger – so will man beispielsweise Abonnenten mit einem Terabyte kostenlos auf zwei Terabyte umstellen.

Die folgenden Preise wird Google zukünftig pro Monat für den Online-Speicher verlangen (Euro-Preise sind leider noch unbekannt):

  • 100 GB für 1,99 USD
  • 200 GB für 2,99 USD
  • 2 TB für 9,99 USD
  • 10 TB für 99,99 USD
  • 20 TB für 199,99 USD
  • 30 TB für 299,99 USD

Zudem wird man sich den Speicherplatz künftig mit bis zu 5 Familienmitgliedern teilen können.

Mit Google One geht es demnächst in den USA los – der Rest der Welt soll dann im Laufe des Jahres folgen. Warum man das nicht schneller hinbekommt, ist mir aber ein Rätsel.

Quelle: Google [1] [2]
via GWB
Google passt die Preise für den Cloudspeicher an
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

10 Kommentare zu “Google passt die Preise für den Cloudspeicher an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.