Office Sicherheitsupdates 13.Februar 2018

Neben den Updates für Windows hat Microsoft auch neue Sicherheitsupdates für alle Office-Versionen bereitgestellt. Damit sind insgesamt 14 Sicherheitsupdates und 22 nicht sicherheitsrelevante Updates im Februar bereitgestellt worden. Neben Office 2016, 2013, 2010 hat auch Office 2007 zwei Sicherheitsupdates erhalten, obwohl diese Version eigentlich keine Updates mehr erhalten sollte.

Das wichtigste Update für alle Office Versionen und dem Microsoft Office Word Viewer ist die 4011715, 4011707, 4011690, 4011686 und 4011703 zusammengefasst unter CVE-2018-0851 Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitslücken in Microsoft Office, die Remotecodeausführung ermöglichen könnten, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Office-Datei öffnet.

Weiterhin die 4011682, 4011697, 4011711 und 4011200 die unter der CVE-2018-0852 zusammengefasst sind. Die Beschreibung dazu: „Eine Sicherheitsanfälligkeit bei der Ausführung von Remote-Code besteht in Microsoft Outlook, wenn die Software Objekte im Arbeitsspeicher nicht richtig handhaben kann. Ein Angreifer, der die Sicherheitslücke erfolgreich ausnutzt, kann beliebigen Code im Kontext des aktuellen Benutzers ausführen. Wenn der aktuelle Benutzer mit administrativen Benutzerrechten angemeldet ist, kann ein Angreifer die Kontrolle über das betroffene System übernehmen.“

Alle Office Updates vom 6. und 13.Februar im Überblick findet ihr HIER.

Danke auch an Nemo.

Office Sicherheitsupdates 13.Februar 2018
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

7 Kommentare zu “Office Sicherheitsupdates 13.Februar 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.