Microsoft hat Interesse an Electronic Arts, um die Xbox Games zu sichern?

Gerüchte haben immer einen wahren Hintergrund, wenn es sich nicht um Fake News handelt. In diesem Fall geht es um vier verschiedene Analysen, die zu dem Schluss kommen, dass Microsoft handeln muss um gegen Sony und Nintendo bestehen zu können. Denn das Angebot an Spielen für die Xbox One ist sehr beschränkt.

Ab nun beginnen aber die Gerüchte. Denn wie Polygon.com schreibt, strebt Microsoft eine Übernahme von Electronics Art, sogar Valve und die PUBG Corp sind in den Gerüchten vertreten. „Aufgrund dessen, wo wir uns im Lebenszyklus all dieser Dinge befinden, erwarte ich, dass Microsoft sehr, sehr bald etwas ankündigt“, sagte CEO Joost van Dreunen (SuperData Research).

Die Spekulation wird dadurch gefüttert, dass Microsoft im Herbst Spencer zum „Executive Vice President (Gaming)“ ernannt hat. Der so ein Mitspracherecht bekam, um über die Gesamtstrategie zu entscheiden. Aber warum nicht. Microsoft hat damals für 2,5 Mrd Dollar Mojang (Minecraft) gekauft. Electronic Arts hat einen Börsenwert von 36 Mrd Dollar, bei Microsofts Portokasse von 130 Mrd. Dollar wäre es sogar machbar.

Was meint ihr, steigt Microsoft tiefer in das Game-Geschäft ein, um die Xbox One mit weiteren Spielen versorgen zu können? Klingt alles sehr irre. Aber Microsoft und irre passt irgendwie zusammen.

Quelle: polygon via: onmsft

Microsoft hat Interesse an Electronic Arts, um die Xbox Games zu sichern?
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

6 Kommentare zu “Microsoft hat Interesse an Electronic Arts, um die Xbox Games zu sichern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.