Apple veröffentlicht iOS 11.2.5 – ohne neue Akkueinstellungen

Apple hat soeben iOS 11.2.5 veröffentlicht. Um eines gleich vorweg zu nehmen: In den Einstellungen ist noch kein Eintrag für die Akku-Drosselung beim iPhone hinzugekommen – da müssen wir wohl auf das nächste Update warten. Im Prinzip enthält iOS 11.2.5 für uns nur Fehlerbehebungen und Sicherheitsfixes. Denn der HomePod und Apple News sind ja im deutschsprachigen Raum aktuell noch in weiter Ferne.

Ihr solltet für das Update wie immer ausreichend Speicher frei halten (bei mir waren es 164,1 MB) und im Idealfall einen Akkustand von mindestens 50 Prozent haben. Falls der Speicherplatz zu knapp sein sollte, gilt wie immer: iOS-Device an den PC oder Mac anstecken und das Update per iTunes laden.

Changelog iOS 11.2.5 (Deutsch)

iOS 11.2.5 bietet Unterstützung für den HomePod und eine neue Siri-Funktion zum Vorlesen von Nachrichten (News) in Englisch (nur USA, GB und Australien). Dieses Update enthält auch Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

HomePod-Unterstützung

  • Automatisches Übertragen deiner Apple ID und Apple Music-, Siri- und WLAN-Einstellungen beim Konfigurieren des HomePod.

Siri News

  • Siri kann jetzt die Nachrichten vorlesen. Sage einfach: „Hey Siri, was gibt es heute in den Nachrichten?“ Du kannst auch nach speziellen Kategorien wie Sport, Wirtschaft oder Musik fragen.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Ein Problem mit der unvollständigen Anzeige von Informationen in der Anrufliste in der Phone-App wird behoben.
  • Ein Problem wird behoben, bei dem Mail-Mitteilungen von Exchange-Accounts beim Entsperren des iPhone X mit Face ID gelegentlich vom Sperrbildschirm verschwunden sind.
  • Ein Problem mit der Anzeigereihenfolge von Nachrichten-Konversationen wird behoben.
  • Ein Problem in CarPlay wird behoben, bei dem die Steuerelemente für „Jetzt läuft“ nach mehreren Track-Wechseln nicht mehr reagieren.
  • Neue VoiceOver-Funktionalität für gesprochene Hinweise zu Wiedergabezielen und zum Batteriestatus von AirPods.

Hinweis: Ein Update auf tvOS 11.2.5 ist ebenfalls erschienen. Allerdings werden auf der Apple-Seite keine Maßnahmen gegen Spactre/Meltdown aufgelistet. Ebenso wurde watchOS 4.2.2 veröffentlicht – die mit diesem Update für die Apple Watch  geschlossenen Sicherheitslücken könnt ihr HIER nachlesen.

Apple veröffentlicht iOS 11.2.5 – ohne neue Akkueinstellungen
Artikel teilen
Über den Autor

Interessiert sich für (fast) alles, durch das Strom fließt: Computer, Smartphones, Tablets, Autos und so weiter.

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

5 Kommentare zu “Apple veröffentlicht iOS 11.2.5 – ohne neue Akkueinstellungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.