Windows 10 UWP App können bald Abos automatisch abbuchen lassen

Microsoft will den Entwicklern die Universal Apps unter Windows noch etwas schmackhafter machen. Denn es gibt nun eine Möglichkeit, dass Add-On Abos dann automatisch verlängert werden können, wenn sie die betreffende API einbauen. So ist es dann möglich, dass der Nutzer dann selbst auswählen kann, ob er zum Beispiel monatlich, viertel- oder halbjährlich seine Gebühren bezahlen möchte.

Der Entwickler bekommt dann von App-Addons 85% (Minus Steuern) und bei Game-Addons 70% (Minus Steuern) vom eingenommenen Wert ausgezahlt. Kann sich ja jeder selbst ausrechnen, was Microsoft so verdient. Das alles hat natürlich einen Vorteil, wenn man denn das Abo nutzen will. Man braucht sich nicht mehr darum kümmern.

Aber neben den Bezahl-Methoden können auch auch Probezeiten über diese API eingebaut werden. So sind dann 1 Woche oder 1 Monat als kostenlose Testversion möglich, um das Spiel oder die App kennenzulernen, bevor man dem Abo zustimmt. Für die Entwickler sicherlich sehr interessant. Denn ich kann mir vorstellen, dass einige genau wegen dieser fehlenden Variante bisher ihr kostenpflichtiges Programm noch nicht als App konvertiert und in den Microsoft Store eingestellt haben.

Quelle: blogs.windows

Windows 10 UWP App können bald Abos automatisch abbuchen lassen
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Windows 10 UWP App können bald Abos automatisch abbuchen lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.