VMware Workstation 14.1 Pro und Player mit verbesserter Windows 10 1709 Unterstützung

Ende September hatte VMWare seine Software Workstation Pro und Player in der neuen Version 14 für die Creators Update fit gemacht. Nun hat man die neue Version 14.1 nachgeschoben, die einige Probleme behebt und auch den Support der Windows 10 1709 (Fall Creators Update) unterstützt. Auch die VWware Tools wurden auf die 10.2.0 aktualisiert.

Ein wichtiger Fehler der behoben wurde ist, dass bei der Installation der Windows 10 1709 als virtuelle Maschine nichautomatisch die x64 Version erkannt wurde und man dies manuell eintragen musste. Auch kam es zu einem Blackscreen bei der Nutzung von Unity oder dem Multi-Monitor Modus.

Ein weiteres Problem welches behoben wurde ist, wenn ein USB-Netzwerkadapter mit einer virtuellen Maschine verbunden ist, die mehr als eine vCPU enthält, treten möglicherweise Verbindungsprobleme mit dem Netzwerk auf, z. B. langsame oder instabile Netzwerkübertragungen. In der Pro Version kommt dann noch hinzu, dass es bei Office Dateien nach dem Bearbeiten und Speichern zu Fehlermeldungen kommen konnte.

Des weiteren wurde ein Problem behoben bei der virtuelle Maschinen nach dem Upgrade auf VMware Workstation 14 Pro auf einem Host mit einer AMD Grafikprozessoreinheit abstürzen konnten. Weitere Linux und openSuse Probleme wurden ebenfalls behoben. Nach dem Update und einem Neustart müssen dann die VMware Tools noch installiert werden.

Info:

VMware Workstation 14.1 Pro und Player mit verbesserter Windows 10 1709 Unterstützung
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.