Aomei Partition Assistant 6.6 (Free und Pro) mit Verbesserungen

Kurz notiert: Aomei hat seinem Partition-Manager ein Update auf die Version 6.6 spendiert. Wir hatten im August den Vorgänger hier Vorgestellt. Für den Hausgebrauch ist die Standard Edition eigentlich völlig ausreichend. Es kann Partitionen verschieben, löschen, konvertieren und mehr. Was natürlich wichtig ist, man kann sich auch ein bootfähigen USB-Stick erstellen, über den man dann gezielt seine Festplatte neu einrichten.

In der neuen Version sind wichtige Verbesserungen vorgenommen worden. Die Windows PE-Bootmedien, die auf einem 64-Bit-System erstellt wurden, unterstützen nun sowohl den UEFI- als auch Legacy-BIOS-Bootmodus. Die Einschränkung der System-Boot-Partition in der Windows 10 1703 und höher kann entfernt und damit verkleinert oder verschoben werden.

Als letzten Punkt ist die vollständige Unterstützung des exFAT-Dateisystems, einschließlich Erstellen, Löschen, Formatieren, Verschieben und Kopieren der exFAT-Partition hinzugefügt worden. Was die beiden Versionen noch leisten, könnt ihr euch hier im Vergleich durchlesen.

Info und Download: disk-partition.com/free-partition-manager

Aomei Partition Assistant 6.6 (Free und Pro) mit Verbesserungen
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “Aomei Partition Assistant 6.6 (Free und Pro) mit Verbesserungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.