CCleaner installiert Avast Free Antivirus, wenn man nicht aufpasst (Ab Version 5.37)

Der CCleaner ist immer noch ein beliebtes Tool, um im Windows-System aufzuräumen. Das Tool wurde im Juli von Piriform an Avast verkauft und seither von dieser Firma weiterentwickelt. Im September gab es dann eine Panne, dass Malware bei der Installation eingeschleust wurde. Dies wurde aber schnell behoben.

Ob nun aus diesem Grund, oder um die Nutzer zu ärgern, muss man ab der Version 5.37. bei der Installation aber aufpassen. Bisher war man es ja schon gewöhnt, dass der Google Chrome, eine Toolbar oder andere installiert wurden. Aber in einem Screenshot von techdows taucht nun auch die firmeneigene Avast Free Antivirus Software auf und installiert sich dann, wenn man nicht aufpasst.

Bei einem „Selbstversuch“ wurde mir „nur“ der Google Chrome angeboten. Istallation hab ich dann abgebrochen, da mir die Datenträgerbereinigung unter Windows 10 völlig ausreicht. Aber wie man im Bild sehen kann, ist es das Antiviren-Programm. Es ist schon lästig, dass man bei einer Installation überhaupt aufpassen muss. Aber ein Programm automatisch installieren zu lassen, welches sich tief ins System eingräbt und dann zu Problemen führen kann ist ein „No-Go“.

Quelle: techdows, CCleaner

CCleaner installiert Avast Free Antivirus, wenn man nicht aufpasst (Ab Version 5.37)
Artikel teilen
Über den Autor

Ich bin nicht allwissend, was Windows angeht. Aber genau deshalb nehme ich Windows gerne auseinander und unter die Lupe, um all mein Wissen zu erweitern. Jürgen

ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

33 Kommentare zu “CCleaner installiert Avast Free Antivirus, wenn man nicht aufpasst (Ab Version 5.37)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.