Ashampoo PDF Pro im Kurztest einmal angeschaut

Ashampoo hat eine neue Software auf den Markt gebracht, den Ashampoo PDF Pro. Ein Programm zum Editieren, Formulare ausfüllen, Speichern, Signieren und auch Verschlüsseln von PDF-Dokumenten. Das war die Kurzform. Ich selber bin noch mit einem betagten Adobe Acrobat unterwegs und konnte mir nun man beide nebeneinander anschauen.

Mit der Software wird auch ein Druckertreiber für PDF-Dateien mitinstalliert. Aber das ist ganz normal und schon kann es losgehen. Das Menü und die Aufteilung ist ähnlich der anderen Programme, sodass man sich nicht allzu sehr umgewöhnen muss. Die Texteingabe in vorhandenen Dokumenten ist sehr einfach.

Auch die OCR Funktion Bilder mit einem Text in eine Textdatei umzuwandeln funktioniert selbst bei einer schwachen Schrift. Nachdem der Text erkannt wurde lässt man noch einmal die OCR-Korrektur drüber laufen und man hat nun seinen Text. Wasserzeichen lassen sich einfügen. Es sind aber schon einige mit an Board, wie man im Bild sehen kann. Signatur einfügen oder eine Rechtschreibprüfung kann ebenfalls vorgenommen werden.

Die Verschlüsselung ist in verschiedenen Stufen angeboten. Von 40 Bit bis 128 Bit AES ist alles möglich. Auch die Auswahl was geändert werden darf ist vorhanden. Aktuell ist der Ashampoo PDF Pro in der Version 1.07 erhältlich. Wird sich aber sicherlich bald wieder ändern.

Ist natürlich schwer ein Urteil abzugeben. Das Programm macht was es soll und das gut. Die OCR-Funktion inkl. Korrektur gefällt mir sehr gut. Auch die Editier-Funktion arbeitet ohne Probleme. Einsetzbar ist es von Windows 7 bis Windows 10. Natürlich gibt es auch andere Programme auf dem Markt. Wie bei fast jeder Software. Aber somit hat man eine weitere Auswahl, wenn man so eine Software benötigt.

Hier noch einmal die besten Funktionen im Überblick:

  • PDF Dateien so komfortabel wie in MS Word editieren
  • Umwandlung in Word oder andere kompatible Formate
  • Mit Änderungsverfolgung und Rechtschreibprüfung
  • Einfach formatieren, umbauen und neu zusammenfügen
  • Mit integriertem PDF-Drucker für flexible PDF-Erzeugung
  • PDFs gemeinsam bearbeiten und mit Anmerkungen versehen
  • Grafiken und Zeichnungen bearbeiten und einfügen
  • Einzelne Begriffe oder Wortketten in Sekunden austauschen
  • Schnell auf jeden Text zugreifen und frei nutzen
  • Ausfüllen und Drucken direkt aus dem PDF heraus

Wer mehr über diese Software wissen möchte ashampoo.com/Ashampoo-PDF-Pro. Derzeit für 22,99€ für 3 PCs im Haushalt erhältlich.

Ashampoo PDF Pro im Kurztest einmal angeschaut
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

5 Kommentare zu “Ashampoo PDF Pro im Kurztest einmal angeschaut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.