Windows 10 Upgrades – Updates sollen schneller installiert werden

Mitte Juni hatten wir euch die einzelnen Phasen bei einem Update erklärt, wann welche Teile installiert werden. Ablauf von Windows 10 Updates – Von der Installation bis zur Fertigstellung. Jetzt will Microsoft diesen Ablauf noch weiter optimieren. Eine Installation zum Beispiel einer neuen Insider oder einem Feature Update ist unterteilt in zwei Teile.

Einmal die Online-Phase: Hier wird im Hintergrund das Update / Upgrade heruntergeladen, aber man kann in dieser zeit weiterarbeiten. Dann kommt die Offline-Phase. Nach einem Reboot wird wird dann das Update / Upgrade integriert und wir müssen solange warten bis Windows fertig ist. Und genau diese Offline-Phase will man nun verkürzen.

Der bisherige Ablauf:

  • Online-Phase: Der PC sucht nach Updates und diese werden im Hintergrund heruntergeladen.
  • Windows wartet auf den Neustart, um die Updates zu installieren.
  • Offline-Phase: Der PC wird neu gestartet und beginnt mit der Installation.
  • Backup der Einstellungen, Apps etc werden erstellt.
  • Die neuen Dateien für das Betriebssystem werden im Windows Image (Wim) Prozess abgelegt.
  • Treiber werden integriert
  • Benutzerdaten werden wiederhergestellt
  • Der PC startet neu und man kann weiterarbeiten.

Im neuen Prozess wird es nun um einiges besser ablaufen. Denn man integriert einige Prozesse nun in die Online-Phase. Und so soll es dann ablaufen.

Der neue Prozess beim Update

  • Online-Phase: Der PC sucht nach Updates und diese werden im Hintergrund heruntergeladen.
  • Backup der Einstellungen, Apps etc werden erstellt.
  • Neu: Die neuen Dateien für das Betriebssystem werden im Windows Image (Wim) Prozess abgelegt.
  • Windows wartet auf den Neustart, um die Updates zu installieren.
  • Offline-Phase: Der PC wird neu gestartet und beginnt mit der Installation.
  • Treiber werden integriert
  • Benutzerdaten werden wiederhergestellt
  • Der PC startet neu und man kann weiterarbeiten.

Liest sich natürlich gut. Spart Zeit und man kann länger am PC arbeiten, bevor die Offline-Phase beginnt. Zeit für ein Käffchen während dieser Zeit wird sicherlich auch weiterhin noch bleiben. Doch diese wird durch den „Wim-Prozess“ um einiges verkürzt werden.

Dies wird als erstes in der Insider getestet, bevor es überall so ausgeführt wird. Sollten Probleme entstehen, hoffen die Redmonder auf euer Feedback oder weitere Vorschläge. Na, was meint ihr ist es eine gute Idee den Prozess nun so ablaufen zu lassen?

Quelle: Feedback-Hub Danke an Necrosoft

Windows 10 Upgrades – Updates sollen schneller installiert werden
Artikel teilen
Über den Autor
Du hast Lust, bei uns als Blogger mitzumachen? Dann melde dich über die Tipp-Box bei uns. Jürgen
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

13 Kommentare zu “Windows 10 Upgrades – Updates sollen schneller installiert werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.