Veeam Agent for Windows Free Version 2.0 – Datensicherung und Recovery

Es ist wohl unstrittig, sein System oder auch die komplette Festplatte gelegentlich zu sichern um in Crash-Situationen oder bei Trojaner Befall nicht komplett alle Daten zu verlieren. Hierzu gibt es verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Programme. Entscheidend ist die Zuverlässigkeit im Restore-Fall.

Und hier möchte ich über einige positive Erfahrungen mit Veeam Agent for Windows v2.0 (ehem. Veeam Endpoint Backup) berichten. Die Software ist in einer etwas abgespeckten Version kostenlos, man muß sich lediglich registrieren. Die Bedienung des Tools ist allerdings in englisch und für Windows 10, 8 und 7 erhältlich.

Ich habe es für Windows 10 im Einsatz. Hier die wichtigsten Features:

  • Backup kompletter PC (Entire Computer)
  • Backup Partition bzw. System (Volume Level Backup)
  • Backup bestimmter Ordner und Dateien (File Level Backup) auf verschiedene lokale und externe Medien sowie NAS.
  • Und entsprechende Wiederherstellung (Restore) mit einer zuvor erstellten Recovery (CD, Usb-Stick, .iso)

Die Vorgehensweise:

  • 1. Veeam Download veeam.com/de/windows-endpoint-server-backup-free. Dort ist auch eine sehr gute Beschreibung zu finden, was das Tool leistet.
  • 2. Installieren (ggf. wird NET Framework mitinstalliert)
  • 3. Ausführen
  • 4. Recovery Medium erstellen auf USB-Stick, CD oder als .iso.

Veeam Agent for Windows 2.0 kann aus dem Windows Tray jederzeit direkt oder zeitgesteuert aufgerufen werden. Ich habe das Programm bei mir seit 2 Jahren im Einsatz mit einer erfolgreichen Systemwiederherstellung. Ich setze hier nur auf die Option Volume Level Backup und sichere nur meine Systempartition incl. EFI und dies aus Platz-und Geschwindigkeitsgründen.

Meine Systempartition befindet sich auf einer SSD und beinhaltet nur Windows 10. Zielmedium ist eine ext. USB 3.0 Festplatte. Es bietet sich aber auch die lokale Festplatte an. Somit werden hier ca. 50 GB (Dauer ca. 15 Minuten) beim 1. Mal und danach nur die inkrementellen Änderungen gesichert. (je nach Häufigkeit ca. 5-10 GB).

Wichtige Einstellungen:

Wichtig bei Systembackups ist m.E. die Einteilung des PCs in Partitionen und hier eine strikte Trennung zwischen System und Daten. Wer nur 1 Festplatte mit einer 1 TB Partition hat auf der sich System und Daten tummeln hat bei der Sicherung ein kleines Platz- und Zeitproblem, denn logischerweise muß das Zielmedium trotz Kompression eine ähnliche Größe aufweisen von der Sicherungsdauer einmal ganz zu schweigen.

Von meiner Datenpartition sichere ich nur einen Ordner mit mehreren Unterordnern in denen sich persönliche Daten, Kataloge von Bildbearbeitungsprogrammen, Rechnungen, Steuerinformationen, eBooks, Fotos/Videos, Serials etc. befinden. Eben alles das, wo ein Verlust schmerzt würde. Dies kann man gut mit dem File Level Backup von Veeam erledigen oder man erstellt in zeitlichen Abständen separate 7z Archive mit 7zip.

Einen umfangreichen Überblick über Systemerfordernisse und Installation ist hier zu finden: veeam_agent_windows_2_0_release_notes_rn.pdf

Ich werde in einem 2. Beitrag berichten, welche Besonderheiten man bei der Sicherung mit Veeam beachten sollte, z.B. die regelmäßige Sicherung über die Scheduler (Aufgaben planen) und auch auf einige Bedienungsoptionen eingehen.

[Update]: Und hier ist er auch schon: Veeam for Windows (VEB) Free 2.0 -Teil 2-

Das war ein Gastbeitrag von tzoumaz, der sich über unseren Aufruf nach Unterstützung bei uns gemeldet hatte.

Veeam Agent for Windows Free Version 2.0 – Datensicherung und Recovery
Artikel teilen
Über den Autor
Das ist der Deskmodder-Benutzer. Er veröffentlicht für gewöhnlich nur Gastbeiträge hier im Blog und hat ansonsten ein eher ruhiges Leben - ein Faultier ist wohl aktiver.
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

6 Kommentare zu “Veeam Agent for Windows Free Version 2.0 – Datensicherung und Recovery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.