Geräte mit Windows 10 S starten ab 189 Dollar

Microsoft startet nun massiv den Angriff gegen Google und dem Chromebook. Diese haben im Bereich Schule /Studium in den USA eine Art Monopolstellung. Nun hat man das Windows 10 S vorgestellt, welches dann auf verschiedenen Geräten laufen wird. Dafür hat man einige Partner ins Boot holen können, die dann die Geräte dafür produzieren. So zum Beispiel Asus, Acer, Dell, Samsung, Fujitsu und Toshiba.

Da Windows 10 S (als Windows 10 Cloud bekannt) kostenlos bereitgestellt wird, können die Preise für diese neuen Geräte schon ab 189 Dollar starten. Die ersten Geräte soll es dann schon ab Sommer geben. Auch hat man bekanntgegeben, dass demnächst die Office-Software dann im Microsoft Store als App zur Verfügung gestellt wird. (Ab Juni 2017). Zusätzlich wird es dann die Minecraft Education Edition kostenlos für 1 Jahr dazu geben.

Interessant ist die Geschichte schon. Der Lehrer kann das Windows 10 S so konfigurieren, wie es für die Klasse nötig ist. Dies wird dann auf einem USB-Stick gespeichert und kann auf alle Geräte so installiert werden. So haben alle die selbe Windows 10 Konfiguration und können dann loslegen zu lernen.

Ist man in Microsoft Intune und alle Geräte, die an der Schule existieren können von einem Administrator so konfiguriert werden, dass man mit einer Einstellungen zum Beispiel die Kamera auf allen Geräten abgeschaltet wird. Die Möglichkeiten sind noch nicht ausgeschöpft. Selbst mit „Virtual Reallity“ und den Brillen können so die Lehrer den Schülern dann den Stoff besser darstellen.

Geräte mit Windows 10 S starten ab 189 Dollar
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

5 Kommentare zu “Geräte mit Windows 10 S starten ab 189 Dollar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.