HP: Rückrufaktion wegen Akkus mit Sicherheitsrisiken von verschiedenen Geräten

Vor ein paar Tagen hat HP eine Rückrufaktion von verschiedenen Notebook-Akkus gestartet. Dabei handelt es sich Geräte, die zwischen März 2013 und August 2015 verkauft oder als Ersatz getauscht wurden.

Die Akkus können eine Verletzungsgefahr durch Feuer und Verbrennung darstellen. Daher solltet ihr eure HP Geräte einmal überprüfen.

hp-logo-redesign_640

Speziell geht es um einige Akkus der Notebooks: HP Compaq, HP ProBook, HP ENVY, Compaq Presario und HP Pavilion. Einige deshalb, weil nicht alle betroffen sind.

Überprüfen kann man es mit Hilfe des Tools „HP Battery Program Validation Utility“, welches aber „.NET Framework 4.5“ und HP Software Framework voraussetzt. Oder ihr macht es manuell mit der Eingabe von folgenden Daten:

  • Notebook-Produktname
  • Notebook-Seriennummer
  • Akku-Barcode-Nummer

Weitere Infos dazu findet ihr unter:

HP: Rückrufaktion wegen Akkus mit Sicherheitsrisiken von verschiedenen Geräten
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.