Automatisch einen Wiederherstellungspunkt erstellen lassen Windows 10

Gibt es Probleme mit Windows 10, dann bleibt einem meistens nur die manuelle Reparatur, oder man benutzt einen Systemwiederherstellungspunkt der von Windows 10 selber angelegt wurde, um das System auf den Stand vor dem Problem zurückzusetzen.

Installiert man ein Programm und dieses ist so konfiguriert, dass ein Wiederherstellungspunkt angelegt wird, ist es positiv. Aber einige Programme und auch Windows 10 selber machen es nur sporadisch oder gar nicht. Da hilft es, wenn man über die Aufgabenplanung automatisch einen Wiederherstellungspunkt zu einer selbst eingestellten Zeit anlegen lässt.

systemwiederherstellungspunkt-automatisch-anlegen-aufgabenplanung-windows-10-1

Oft reicht so ein Systemwiederherstellungspunkt aus, um ein Problem mit Windows 10 zu lösen. Ich selbst brauchte den unter Windows 8.1 das letzte mal. Wie war das mit dem Pferd und der Apotheke? Genau. Auch wenn es schon lange her war, irgendwann wird man diese Wiederherstellungspunkte brauchen.

Alles was man benötigt ist eine VBS-Datei und ein paar Einstellungen in der Aufgabenplanung. Und so geht es:

  • Scheduled_Instant_Restore_Point.zip herunterladen und entpacken.
  • Die VBS an einen Ort legen, wo sie nicht abhanden kommen kann. Denn die Aufgabenplanung muss immer darauf zugreifen können.
  • Aufgabenplanung in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
  • Im rechten Bereich nun Aufgabe erstellen anklicken
  • Unter Allgemein nun einen Namen eintragen, den Benutzer also dein Benutzerkonto auswählen, „Mit höchsten Privilegien ausführen“ anklicken und „Konfiguriert für Windows 10“ einstellen.
  • Unter dem Reiter Trigger Neu anklicken. Im neuen Fenster „Nach einem Zeitplan und hier könnt ihr nun auswählen, wie oft ein Wiederherstellungspunkt angelegt werden soll.
  • Reiter Aktionen: Auch hier Neu anklicken. Im neuen Fenster unter Aktion Programm starten und den Pfad zur VBS eintragen.
    Als Hinweis: Es sollte sich kein Leerzeichen im Pfad befinden.
  • Unter dem Reiter Bedingungen kann man nun noch einstellen, dass die Aufgabe nur im Netzbetrieb ausgeführt werden soll.

Alles mit OK bestätigen und das war es auch schon. Hier noch die Bilder zu den einzelnen Reitern.

Ab dem Zeitpunkt, den ihr eingestellt habt, werden nun automatisch die Wiederherstellungspunkte angelegt. Sehen könnt ihr es über

  • Windows-Taste + R drücken sysdm.cpl ,4 eingeben und starten. oder Über Windows-Taste + Pause und dort im linken Menü Computerschutz.
  • Dort die Systemwiederherstellung anklicken „Anderen Wiederherstellungspunkt auswählen“ und auf Weiter.
  • Unten noch Weitere Wiederherstellungspunkte anzeigen anhaken und alle Systemwiederherstellungspunkte werden angezeigt.

Wer seinem Systemwiederherstellungspunkt einen eigenen Namen verpassen möchte, braucht nur die *.vbs per Rechtsklick / Bearbeiten und ganz unten unter:
Sub CreateSRP
Set SRP = getobject(„winmgmts:\\.\root\default:Systemrestore“)
sDesc = „Scheduled Restore Point

Scheduled Restore Point gegen einen anderen Namen austauschen.

Wie man bei mir im ersten Bild sehen kann, wurden nun schon 2 Wiederherstellungspunkte am 4. und 6. automatisch angelegt. Die anderen darunter werden lustigerweise immer vor einer Sicherung angelegt, die ich auf meiner alten SSD alle zwei Wochen immer vor dem Patchday anlegen lasse.

Einige werden sicherlich sagen, dass ist kein ausreichender Schutz / Sicherung. Aber mir reicht es und ich habe keinen Ballast an externen Programmen im System.

Die VBS ist original von Bare Foot Kid und funktioniert unter Windows 7, 8, 8.1 und Windows 10.

Weitere Informationen zu Windows 10
Ihr sucht weitere Tipps, Tricks und Tutorials für Windows 10? Dann schaut in unserem Wiki vorbei bzw. speichert folgende Seiten in den Favoriten: Ihr habt Fragen zu Windows 10? Dann ab in unser Forum. Auch Gäste dürfen Fragen stellen und natürlich auch beantworten:
Automatisch einen Wiederherstellungspunkt erstellen lassen Windows 10
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

47 Kommentare zu “Automatisch einen Wiederherstellungspunkt erstellen lassen Windows 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.