Windows 10 nicht erfolgreich gestartet

Windows 10 ist jetzt etwa einen Monat auf dem Markt und eines lässt sich jetzt schon sagen: Noch nie war ein Vorgänger in diesem Zeitraum auf mehr Computern installiert. Eigentlich für Microsoft ein Grund zum Jubeln – oder?

Nein, sage ich: Windows 10 hatte im Vergleich zu Windows 7 nach einem Monat nur eine um 1,15 Prozentpunkte größere Installationsbasis. Obwohl es kostenlos ist und obwohl das Upgrade so einfach wie noch nie ist. Viele bringen jetzt das Argument, dass Windows 10 in Wellen verteilt wird und daher nach einem Monat erst einen verhältnismäßig geringen Marktanteil hat. Das ist zwar richtig – allerdings wurde Windows 7 überhaupt nicht auf diese Weise gepusht. Man musste sogar Eigeninitiative zeigen und sich selbst im Laden oder online eine Lizenz für Windows 7 kaufen. Da wurde man noch nicht in der Taskleiste darüber informiert.

windows_10_marktanteile_start

Jetzt könnte man natürlich auch behaupten, dass Windows Vista – also der direkte Vorgänger von Windows 7 – so schlecht gewesen sei und sich daher alle auf das damals neue Betriebssystem gestürzt hätten. Aber Windows 8 wurde doch in den Medien mindestens genau so zerrissen. Folglich müssten sich auch alle auf Windows 10 stürzen.

Windows 10 ist ohne Zweifel gut gestartet – aber nicht erfolgreich. Denn dafür müssten das neue Betriebssystem nach einem Monat im Vergleich zu Windows 7 einfach viel mehr Leute nutzen. Und das tun sie nun mal nicht. Ob 2018 wirklich eine Milliarde Geräte mit Windows 10 laufen, bleibt abzuwarten.

Hier bei uns im Blog sieht das aber schon etwas anders aus: Über 35 Prozent der Besucher setzen bereits auf Windows 10. Allerdings nutzen von dieser Gruppe wiederum nur etwa 16 Prozent den Microsoft Edge zum Surfen – eigentlich auch richtig schlecht für einen so gehypten Browser.

Windows 10 nicht erfolgreich gestartet
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

19 Kommentare zu “Windows 10 nicht erfolgreich gestartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.