August Patchday Desaster – Und schuld war nicht Microsoft

august-patchday-ursacheUpdate 3.September: Neue KB2975719 steht nun zum Download bereit

Das sich Microsoft viel Ärger mit dem August-Patchday eingehandelt hat, steht wohl ausser Frage. Auch wenn es nur 0,01% aller Rechner erwischt haben soll.
Der Workaround von damals die fntcache.dat zu löschen ging schon in die richtige Richtung.
Auch die von mir damals in den Kommentaren geschriebene Anleitung, in der Registry nach Schriftarten zu suchen, die einen vollen Pfad anzeigen, anstatt nur die Schriftart selber war schon korrekt.

Nur wie es dazu kommen konnte blieb bisher im „dunklen“. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Günter hat nun eine Nachricht von Michael Bonjour bekommen, der viele PCs updaten musste, um es mal ganz einfach zu sagen.
Er stellte dabei fest, dass einige einen Blackscreen nach dem Update bekamen und einige nicht.
Der Übeltäter war in dem Fall Adobe Photoshop Elements.

Auf gut deutsch: Jedes Programm, welches Open Type Fonts installiert und diese in einem eigenen Ordner unterbringt, anstatt im dafür vorgesehenen Windows Font Ordner, kann schuld daran haben, dass euch nach dem August Patchday ein schwarzer Bildschirm entgegengekommen ist. Denn Windows kann mit eingetragenen Pfaden in der Registry nichts anfangen und es kommt zu diesem Desaster.

Also wer einmal nachschauen will:
Win + R drücken regedit eingeben und starten
Zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Fonts gehen
Dort nun nachschauen, ob ein Eintrag einen vollen Pfad anstatt den Font-Namen hat.
Den Eintrag mit dem Pfad löschen.
Zu c:\windows\system32\ gehen und die fntcache.dat löschen. Die Datei muss in Besitz genommen werden Eine Datei in Besitz nehmen
Rechner neu starten und Update KB2993651 ersetzt fehlerhafte KB2982791 vom August Patchday einspielen.

Mehr dazu auch bei uns im Wiki:
Reparatur Wiederherstellung Windows 8.1
Sicherung erstellen Backup anlegen Windows 8.1

Übersicht über die wichtigsten Tutorials für Windows 8.1
Alle Tutorials für Windows 8.1

August Patchday Desaster – Und schuld war nicht Microsoft
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

10 Kommentare zu “August Patchday Desaster – Und schuld war nicht Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.