Samsung startet mit ‚Milk Music‘ eigenen Musikdienst – nur in den USA

Unbenannt-1Der kalifornische Konzern Apple hat mit iTunes Radio bereits im vergangen Jahr einen Streamingdienst für Musik auf den Weg gebracht. Nun startet der direkte Konkurrent Samsung mit Milk Music ein zufällig sehr ähnliches Angebot.

Nutzer eines Galaxy S5, Galaxy S4, Galaxy S3, Galaxy Note3 oder Galaxy Note2 können aus über 200 vordefinierten und werbefreien Radiostationen mit den verschiedensten Genres auswählen. Ebenso kann man sich einen beliebigen Mix nach seinen eigenen Wünschen – wie bei iTunes Radio –  zusammenstellen. Allerdings lassen sich nur insgesamt sechs Mal pro Stunde einzelne Musikstücke überspringen. Insgesamt umfasst das Musikangebot von Samsung etwa 13 Millionen Songs, welche sich nicht offline speichern lassen.

Leider haben die Koreaner auch Verfügbarkeit von Milk Music von der Konkurrenz kopiert: Der ganze Spaß funktioniert nur in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Quelle: Samsung

Samsung startet mit ‚Milk Music‘ eigenen Musikdienst – nur in den USA
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.