Sony lässt sich die Smart Wig patentieren

smart-wig-sonyWearable Devices sind ja wohl der neueste Hit und jeder will ein Stückchen vom Kuchen abhaben.
Sei es Google Glass, oder eine Smartwatch. Daran könnte man sich ja noch gewöhnen.
Aber wie auf rocketnews24.com zu lesen ist, hat Sony nun ein Patent für eine Smart-Perücke angemeldet.
So sollen die Chips in die Perücke eingearbeitet werden. Also bimmelt (vibriert) es am Kopf, wenn ein Anruf oder eine SMS rein kommt.
Über GPS wird man an der linken oder rechten Kopfhälfte vibrierend auf den richtigen Weg gebracht.

Was wirklich alles möglich sein könnte, steht noch in den Sternen, bzw. ist noch in den Köpfen der Sony-Techniker drin.

Aber einen Vorteil hat die Geschichte schon. Am Kopf frieren im Winter fällt aus. Für den nächsten Fasching, muss man sich keine extra Perücke kaufen.

Was meint ihr? Sind das nur Patentsicherungen von Sony, oder wird es diese Variante der Wearable Devices wirklich einmal geben?

(Quelle)

(via)

Sony lässt sich die Smart Wig patentieren
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Ein Kommentar zu “Sony lässt sich die Smart Wig patentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.