Adobe macht Angaben über die Sicherheit des Flash Players innerhalb von Windows 8 und dem Internet Explorer 10

flashplayer-iconWie wir alle wissen, wurde unter Windows 8 der Flash Player automatisch in Windows 8 integriert. Innerhalb der Systemeinstellungen finden wir diesen nun auch zur Konfiguration wieder. Updates für den Flash Player liefert Microsoft jetzt ebenfalls pünktlich mit dem allmonatlichem Patchday aus, so dass man nicht mehr manuell bzw. separat Updates für Flash installieren muss.

In einem Blogbeitrag macht Adobe nun Angaben zur Sicherheit des Flash Players unter WIndows 8 in Verbindung mit dem Internet Explorer 10.

Neben der Angabe zu der eben erwähnten Verteilung von Updates, wird auch auf  den Enhanced Protected Mode (EPM) eingegangen.

[stextbox id=“zitat“ mode=“css“ shadow=“true“]

EPM on IE 10 provides several new protections. One is that all content processes will run as 64-bit processes. This means that Flash Player will also be run as a 64-bit process which will make heap sprays more difficult. The larger address space makes it more difficult to predict the memory location of the spray with a decent statistical likelihood.

[/stextbox]

 

Ebenfalls kann der Flash Player auf weitere Sicherheitsfeatures des IE 10 durch die Integration zugreifen.

Auch wurde die weitere Zusammenarbeit innerhalb von Windows 8.1 und dem Internet Explorer 11 erwähnt.

Adobe macht Angaben über die Sicherheit des Flash Players innerhalb von Windows 8 und dem Internet Explorer 10
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.