Windows 8 installieren und einstellen – Tipps und Tricks

Windows 8 installieren hört sich einfach an, kann es auch sein, nur hat man nicht immer die Kontrolle über das was Windows da von sich aus einstellt. Deshalb zeigen wir euch Schritt für Schritt wie man Windows 8 am Besten installiert und einstellt.

DVD, ISO, USB-Stick oder Ohne Laufwerk installieren
Hat man eine ISO vorliegen muss die erst auf eine DVD Bootfähig gebrannt werden. Da die originale Windows 8 ISO schon bootfähig ist, benötigt man nur z.B. ImgBurn.
Man startet das Programm geht auf Write image file to a disc und brennt die ISO auf DVD.

Möchte man einen USB-Stick benutzen braucht man z.B.
ISOTOUSB
.
Dort wählt man die ISO aus und das kleine Tool macht den USB-Stick bootfähig.

Wer kein DVD-Laufwerk hat, oder keine DVD brennen möchte, kann Windows 8 auch aus der entpackten ISO heraus starten und installieren.
Hat man auf seinem Computer schon Windows 7 installiert, benötigt man eine freie Partition die formatiert ist. Nun entpackt man die ISO mit 7zip oder WinRar und geht zur Win8Install\sources\Setup.exe NICHT die Win8Install\Setup.exe anklicken. Dann wird euer Windows überschrieben. Die genaue Anleitung findet ihr bei uns im Wiki.

Installation:
Soweit dieses. Nun gehts um die Installation. Windows 8 lässt sich wirklich schnell installieren. Nur sollte man sich ein paar Minuten Zeit nehmen um die Einstellungen manuell vorzunehmen.
Windows 8 bietet 2 Möglichkeiten an.

  • Die Installation mit dem Windows Live ID, Microsoft Account
  • Oder die Installation mit einem Lokalen Konto

Beides hat Vor und Nachteile.
Nimmt man die Installation mit dem Microsoft Account, werden alle Daten deines Accounts in Windows 8 übernommen. Beim installieren von Apps fragt MS nicht mehr nach der Mail-Adresse, da sie im PC gespeichert ist.

Bei der manuellen Installation kann man Einstellungen selber auswählen wie Netzwerk etc.
Man sollte hier auf die Express-Einstellungen verzichten und auf Anpassen drücken.
So kann man Einstellungen aktivieren oder deaktivieren wie zum Beispiel Fehlermeldungen und anderes an Microsoft zu übermitteln.
Genaue Beschreibung mit Bildern findet ihr in unserem Wiki.

Windows 8 Einstellungen:
Nun ist Windows 8 installiert. Aber bevor ihr eure Programme installiert ist es wichtig erst alle Treiber zu installieren wie:

  • Chipsatztreiber (findet ihr auf der Seite des Laptopherstellers bzw. Mainboarherstellers)
  • Grafikkartentreiber
  • Soundtreiber etc.

Jetzt könnt ihr noch einige Einstellungen vornehmen und ein Image von Windows 8 erstellen. Siehe: Backup Programme in der Übersicht oder Easus ToDo Backup.

So könnt ihr bei einem Crash das Image einfach zurück spielen und spart euch ne menge Arbeit.

Eine weitere Möglichkeit wäre unter Windows 8 neuerdings auch eine eigene Recovery erstellen unter Windows 8. (Weiter unten im Tutorial).

Speicherplatz verringern:
Windows ist von Haus aus ein Speicherfresser, gerade bei kleineren SSDs. Aber Windows 8 hat auch da eine Neuerung eingebaut. Die hiberate.sys die ja grundsätzlich 75% des eingebauten Rams entspricht kann man verkleinern. Wie das geht zeigen wir euch im Wiki.
Aber Vorsicht: Die hibernate.sys ist unter Windows 8 nicht mehr nur für den Ruhezustand zuständig.

Auch die Auslagerungsdatei, Systemwiederherstellung, Windows Funktionen bzw den WinSxS Ordner kann man verkleinern. Auch hierzu ein Tutorial in unserem Wiki.

So das wars erst einmal. Nun noch die Programme installieren und spass haben.

Weitere Tutorials für Windows 8:
Sollte das Herunterfahren (Beenden) von Windows 8 weiterhin versteckt sein, dann lest hier im Wiki: Herunterfahren von Windows 8
Weitere interessante Tutorials findet ihr natürlich auch bei uns im Wiki.

Tutoials von euch:
Habt ihr auch noch interessante Tutorials für uns? Dann immer her. Wir haben noch Platz im Blog, im Wiki oder in unserem Forum.

Windows 8 installieren und einstellen – Tipps und Tricks
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

2 Kommentare zu “Windows 8 installieren und einstellen – Tipps und Tricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.