FRITZ!Box 7490, 7530, 4040 und 4060 mit FRITZ!OS 7.59 und FRITZ!Box 7530 AX mit FRITZ!OS 7.81 als Update

Von AVM gibt es ein Schwung an Updates für die FRITZ!Box 7490, 7530, 4040 und 4060 jeweils das FRITZ!OS 7.59 als Wartungsupdate und für die FRITZ!Box 7530 AX das FRITZ!OS 7.81 auch als Wartungsupdate. Die Liste der Änderungen für die Einzelnen Fritz!Boxen ist sehr lang.

FRITZ!Box 7530

  • Internet:
  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf
  • Behoben FTP-Verbindungen von einem komplett für den Internetzugriff freigeben Netzwerkgerät (Exposed Host) waren zu langsam
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben IPv6-Freigaben als “Exposed Host” von Geräten mit delegiertem IPv6-Präfix wurden unter Umständen gelöscht
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig
  • Telefonie:
  • Behoben Ausgehende Gespräche zu Mobilfunkgegenstellen brachen in bestimmten Szenarien nach 2 Minuten ab
  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Nach Wechsel der öffentlichen IP-Adresse kam es in manchen Konstellationen kurzzeitig zu einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit
  • Behoben Parallelrufe über eine an der FRITZ!Box angeschlossene ISDN-TK-Anlage scheiterten sporadisch
  • Behoben Registrierung von Rufnummern scheiterte in bestimmten Konstellationen
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk – Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet
  • Verbesserung Stabilität von Telefonaten erhöht

 

  • Smart Home:
  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren
  • System:
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde der Zustand “Werkseinstellung” der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Behoben Wenn bei Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” ein FRITZ!OS-Update der neuen FRITZ!Box erforderlich war, wurde das erfolgreiche Update anschließend sporadisch nicht erkannt und es erschien fälschlicherweise weiterhin die Fehlermeldung, dass das FRITZ!OS der neuen FRITZ!Box zu alt sei
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
  • Verbesserung Stabilität

FRITZ!Box 7490

  • Zusätzlich zu den Änderungen in der FRITZ!Box 7530
  • DECT/FRITZ!Fon:
  • NEU Der neue, optionale Klingelton “Sprache” sagt den zur Anrufernummer passenden Namen aus dem Telefonbuch oder den Ort und die Anrufernummer laut an. Bei Weckruf oder Termin sagt der Klingelton den Erinnerungsgrund
  • NEU Die neue FRITZ!Fon Komfortfunktion “Terminkalender” klingelt zur Erinnerung an einen Termin
  • NEU Anzeige des WLAN Kennworts im Handgerät, auch als QR Code, auf Wunsch PIN geschützt

FRITZ!Box 4040 und 4060

  • Internet:
  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig
  • System:
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde der Zustand “Werkseinstellung” der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
  • Nur FRITZ!Box 4060
  • Telefonie:
  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk – Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet
  • Smart Home:
  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

FRITZ!Box 7530 AX

  • Internet:
  • Behoben Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
  • Behoben Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
  • Behoben In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig
  • Telefonie:
  • Behoben Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
  • Behoben Telekom CompanyFlex SIP-Trunk – Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
  • Verbesserung Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet
  • Smart Home:
  • Behoben Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
  • Behoben Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
  • Behoben Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
  • Behoben Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
  • Behoben Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

 

  • System:
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde der Zustand “Werkseinstellung” der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
  • Behoben Bei Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
  • Behoben Bei der Nutzung der Funktion “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
  • Behoben Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
  • Behoben Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
  • Verbesserung Bei der Nutzung des Assistenten “Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen” werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen

Unswere AVM-Update-Übersicht werden wir natürlich auch gleich aktualisieren. Hier aber die einzelnen Updates:

FRITZ!Box 7490, 7530, 4040 und 4060 mit FRITZ!OS 7.59 und FRITZ!Box 7530 AX mit FRITZ!OS 7.81 als Update
zurück zur Startseite

20 Kommentare zu “FRITZ!Box 7490, 7530, 4040 und 4060 mit FRITZ!OS 7.59 und FRITZ!Box 7530 AX mit FRITZ!OS 7.81 als Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen
Deskmodder