Uninstalr 2.0 ist erschienen [Update]: 2.1 hinterher mit Korrekturen

(Original: 15.02) Hat man Software, die man deinstallieren möchte, dann ist man froh, wenn der Uninstaller korrekt programmiert ist. Wenn nicht, kann es immer mal dazu kommen, dass Reste in der Registry oder auch Ordner und Dateien im System bleiben.

Dann können Uninstaller durchaus helfen. Wie hier im Beispiel Uninstalr. Nein nicht verkehrt geschrieben. Das kleine (auch portable Tool) heißt Uninstalr und wurde heute in der Version 2.0 bereitgestellt. Wenn man das Tool anwenden möchte, sollte man aber auf dem normalen Weg erst einmal das betreffende Programm deinstallieren. Also über die Systemsteuerung oder die Einstellungen -> Apps.

Startet man das Tool, dann wird erst einmal alles gescannt. Per Standard ist ein Filter gesetzt, der Microsoft-eigene Software ausblendet. Ist der Scan abgeschlossen, sollte man erst links oben in die Einstellungen. Einmal auf Deutsch umstellen (wobei einige Übersetzungen recht niedlich sind).

Beachten sollte man auch, dass per Standard nach dem Vorgang ein Neustart durchgeführt wird. Also auch hier in den Einstellungen die Haken entfernen, wenn man möchte. Jetzt kann man das jeweilige Programm auswählen. Per Rechtsklick werden dann auch alle Registry-Einträge oder auch Reste auf der Platte angezeigt, die entfernt werden können.

Dann kanns schon losgehen. Je nach Rechnerleistung dauert es ein wenig, bis der Vorgang abgearbeitet ist. Zum Schluss kann man einmal neu starten. In meinem Versuch hab ich es in meiner Test-VM ausprobiert und Malwarebytes (Firewall Control) entfernt. Wobei Samsung Magician noch viel mehr “Müll” auf der Platte lässt.

Uninstalr 2.0 was ist neu:

  • Neue Funktion: Verbesserte Such-, Filter- und Sortieroptionen für die Liste der installierten Software hinzugefügt.
  • Neue Funktion: Sie können jetzt den Modus für die Restesuche auswählen. So können Sie beispielsweise Uninstalr nur für die Stapeldeinstallation von Software verwenden, indem Sie die Ausführung des eigenen Deinstallationsprogramms für jede Anwendung automatisieren, jedoch ohne zusätzliche Bereinigung von Datenresten.
  • Neue Funktion: Sie können jetzt die Analysetiefe der installierten Software auswählen.
  • Neue Funktion: Sie können jetzt die Hauptanalyse überspringen, um schnell das Hauptprogrammfenster zu sehen, z. B. wenn Sie nur den neuen Software-Installationsmonitor verwenden möchten.
  • Neue Funktion: Uninstalr kann jetzt PortableApps.com-Anwendungen erkennen und deinstallieren.
  • Neue Funktion: Uninstalr versucht jetzt, einen Systemwiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor die Deinstallation beginnt.
  • Neue Funktion: Uninstalr kann jetzt falsche Informationen aus der Liste der installierten Windows-Apps erkennen und korrigieren, wie z. B. falsche Größen der installierten Apps.
  • Und natürlich Korrekturen, die seit der Version 1.1 von August 2023 auch im dortigen Forum gemeldet wurden.

Uninstalr 2.1 wurde veröffentlicht:

Update 22,02.2024: Mit der neuen Version 2.1 vom Uninstalr wurden einige Verbesserungen, eine Woche nach dem Start der 2.0 integriert und auch Probleme behoben, die auch hier in den Kommentaren zur Sprache kamen. Hier die Release Notes:

  • Verbessert: Das Programm kann jetzt portable Anwendungen, die im System gespeichert sind, besser erkennen.
  • Verbessert: Die Analyse und Erkennung von Steam-Spielen wurde stark verbessert. Beispielsweise wurde bei der Installation eines Steam-Spiels manchmal nur eine Installationsgröße von wenigen KB angezeigt, obwohl die tatsächliche Größe viel höher war.
  • Korrektur: Das Programm erkennt die Installation bestimmter Steam-Spiele nicht, z.B. Goose Goose Duck.
  • Korrektur: Strg-Klick auf App-Typen anzeigen > Plattform: Steam wurde auch der Chocolatey-App-Typ angezeigt und umgekehrt.
  • Verbessert: Das Programm kann jetzt besser mit Dateien umgehen, die in den Dokumentenordnern des Benutzers gespeichert sind. Manchmal enthält dieser Ordner, wie der Name schon sagt, nur Dokumente, aber manchmal fügen auch installierte Anwendungen ihre Dateien dort hinzu.
  • Korrektur: Das Programm kann manchmal bestimmte Arten von installierter Software mehrfach auflisten, z. B. Backup4All. Hinweis: Nicht alle doppelten Auflistungen von installierten Apps sind falsch. Wenn Sie z. B. Skype aus dem Microsoft Store und dann von der Webseite des Unternehmens als eigenständige Anwendung installieren, sind zwei Instanzen von Skype installiert, und die doppelte Auflistung ist korrekt und wird von Uninstalr erwartet.
  • Bekannte Probleme:
  • Der Standard-Scan der installierten Software ist bei einer großen Anzahl von installierter Software langsam. Wenn Sie z. B. mehr als 200 Programme installiert haben, dauert der Standard-Scan der installierten Software wahrscheinlich ein paar Minuten. In einem solchen Fall können Sie die Scan-Einstellung in der Ansicht Einstellungen ändern, damit das Programm schneller startet.
  • Das Programm unterstützt Bildschirmleser nicht vollständig.

Info und Download:

  • Auf der Webseite sind viele Vergleiche zu anderen Uninstallern aufgeführt. Aber wie dort auch steht, sollte man sich selbst ein Urteil bilden.
  • uninstalr.com

Danke an gur_helios für den Hinweis zum Update

Uninstalr 2.0 ist erschienen [Update]: 2.1 hinterher mit Korrekturen
zurück zur Startseite

46 Kommentare zu “Uninstalr 2.0 ist erschienen [Update]: 2.1 hinterher mit Korrekturen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.

   

Aktuelle News auf Deskmodder.de
alle News anzeigen
Deskmodder