5G geht unter die Haut, oder auf, was auch immer. Ein Vodafone Parfüm…

Nachdem ja nachweislich ein GPS Chip in den Körper implantiert wird sobald man 5G nutzt, als auch die Masten für totales Chaos sorgen haut Vodafone jetzt noch einen oben drauf.
Nach vermeintlichen Kopfschmerzen, wohl vor allem was die Abdeckung betrifft, hat Vodafone die ultimative Idee. 5G für alle! Egal wie…

5G für jedermann. Das ist das Ziel und jeder, vor allem in nicht Ballungszentren, dürfte das müde belächeln. Aber Vodafone geht jetzt direkt auf den Körper und jeder Verschwörungstheoretiker dürfte sich damit bestätigt fühlen. Was Vodafone nämlich macht ist seine Funkmasten mit einem Geruchssensor auszustatten. Und jeder der das Parfüm „5G-Solitaire“ trägt wird vom Mast bevorzugt behandelt. Blöd daran ist wohl, dass Masten die von anderen Providern aufgestellt wurden, wohl mit einem lauten „ÖRKS“ quittieren und den Zugang nicht zulassen. Oder hey, stellt euch mal vor ein Date zu haben. Und sitzt das Gegenüber mit einem Vodafone Smartphone vor euch könnt ihr ordentlich punkten!
„Ich trage Vodafone“ könnt ihr dann sagen und „schwupps“ ist der Empfang massiv besser. Da läuft das mit dem Date wenn das Gegenüber sich freut endlich mal 5G zu haben und ständig aufs Smartphone glotzt… Ich mein, in der Zeit könnt ihr ja den Flacon nehmen und 5G in der „Hütte“ verbreiten. 5G läuft also, egal wie.

„Just smell it, but not more“. Ich weiß gerade nicht ob das ein Gag ist oder echt ernst gemeint. Die Reise ist interessant, ich trage Telekom, O2, Vodafone oder sonst was. Tun sich ja alle nichts. Was tragt ihr? Ich zumindest muss über sowas echt schmunzeln.

Quelle: Vodafone

P.S. Die Ironie ist natürlich gewollt

5G geht unter die Haut, oder auf, was auch immer. Ein Vodafone Parfüm…
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

15 Kommentare zu “5G geht unter die Haut, oder auf, was auch immer. Ein Vodafone Parfüm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.