AMD Adrenalin 22.4.2 korrigiert FreeSync-Display Fehler und mehr

AMD hat einen neuen Grafiktreiber zum Download bereitgestellt. Der Adrenalin 22.4.2 Treiber unterstützt das neue Spiel Vampire: The Masquerade – Bloodhunt. Aber auch ein Fehler wurde korrigiert, die bei einigen FreeSync-Displays auftreten konnte.

  • Der Anzeigemodus 4K 120Hz kann auf einigen FreeSync-Displays mit einigen AMD Grafikkarten wie der Radeon RX 5700 XT fehlen.

Bekannte Probleme:

  • Die GPU-Auslastung kann bei einigen AMD Grafikkarten wie der Radeon 570 nach dem Beenden von Spielen bei 100 % in den Radeon-Leistungsmetriken hängen bleiben.
  • Einige Benutzer des Betriebssystems Windows 10 beobachten möglicherweise das Fehlen des Aero-Effekts der Fenstertransparenz.
  • Bei einigen AMD Grafikkarten, wie z. B. der Radeon RX 6700 XT, kann die Anzeige beim Umschalten von Tabs zwischen Videowiedergabe und Gameplay flackern.
  • Die Verwendung von Radeon Super Resolution auf Bildschirmen mit einer Auflösung von 2560×1600 kann zu einem Systemabsturz führen. Eine vorübergehende Abhilfe besteht darin, den Skalierungsmodus des Bildschirms auf Vollbild einzustellen.
  • Enhanced Sync kann bei einigen Spielen und Systemkonfigurationen zu einem schwarzen Bildschirm führen, wenn es aktiviert ist. Alle Benutzer, bei denen Probleme mit aktiviertem Enhanced Sync auftreten, sollten es als vorübergehende Abhilfe deaktivieren.
  • Radeon-Leistungsmetriken und Protokollierungsfunktionen können zeitweilig extrem hohe und falsche Speichertaktwerte melden.

Info und Download:

AMD Adrenalin 22.4.2 korrigiert FreeSync-Display Fehler und mehr
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Ein Kommentar zu “AMD Adrenalin 22.4.2 korrigiert FreeSync-Display Fehler und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.