FRITZ!Box 6890 LTE erhält das FRITZ!OS 7.29

AVM hat heute der FRITZ!Box 6890 LTE ein Wartungsupdate auf das FRITZ!OS 7.29 verpasst. Mit dieser Version kommen einige Korrekturen und auch Verbesserungen. Mal sehen, ob auch AVM jetzt in den Weihnachtsurlaub geht.

  • Mobilfunk:
  • Behoben Das Mobilfunk-Modem konnte in sehr seltenen Fällen bei Systemstart in einem Dauerreboot verbleiben
  • Behoben Seit Update auf FRITZ!OS 7.28 keine 3G-Datenkonnektivität, wenn CS Voice netzseitig unterbunden wird
  • Behoben Keine LTE-Verbindung bei Fehler im SMS-Speicher auf der SIM-Card
  • Internet:
  • Verbesserung Aktualisierung von vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen
  • Verbesserung Beim Aktivieren des Internetzugriffs auf Speichermedien über FTP/FTPS wird die zufällig vorbelegte Portnummer angezeigt
  • Behoben Bei Nutzung der FRITZ!Box am Vodafone-Anschluss mit ADSL-Profil konnte keine PPPoE-Verbindung aufgebaut werden
  • Telefonie:
  • Verbesserung Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie erhöht
  • Verbesserung Verschlüsselte Telefonie robuster gegen Verbindungsverluste
  • Behoben Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit bei Nutzung von Telefonie über IPv6
  • USB:
  • Behoben Kompatibilität mit MacOS 12.0 „Monterey“ verbessert
  • Behoben Kompatibilität mit einigen älteren Geräten (Drucker, Scanner) verbessert

Falls ihr das manuelle Update benötigt, dann könnt ihr es hier als image herunterladen. Ansonsten schaut einfach mal in die Einstellungen und lasst das Update installieren. Unsere AVM Update-Übersicht haben wir auch aktualisiert.

FRITZ!Box 6890 LTE erhält das FRITZ!OS 7.29
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.