Visual Studio Code for the Web wurde angekündigt, entfernt und kommt vielleicht bald wieder

Interessante Geschichte. Microsoft hat gestern Abend eine Preview für „Visual Studio Code for the Web“ angekündigt, der im Browser als webbasierter Code-Editor aufgerufen werden kann.

Vielleicht hat da jemand einfach zu früh auf den Button zum Veröffentlichen des Beitrages gedrückt. Denn kurz danach wurde die Ankündigung wieder herausgenommen. Zum Glück gibt es ja archive.org, die die Seite gespeichert hat. In der Ankündigung heißt es:

„Wir kündigen die Vorschau von Visual Studio Code for the Web an, einem neuen webbasierten Code-Editor, der vollständig in Ihrem Browser und ohne Computerunterstützung läuft. Jeder kann VS Code for the Web kostenlos unter https://vscode.dev nutzen, um schnell Quellcode zu öffnen und zu durchsuchen, der auf GitHub und auf Ihrem lokalen Rechner (und bald auch auf Azure Repos) gehostet wird, und kleinere Änderungen vorzunehmen und zu übertragen.“

„VS Code for the Web hat keinen Zugriff auf Rechnerressourcen, daher können Sie Ihre Anwendung nicht erstellen, ausführen oder debuggen und auch nicht das integrierte Terminal verwenden.“

„VS Code for the Web kann auf eine GitHub Codespaces-Instanz „upgegradet“ werden, wenn Sie eine umfassendere VS Code-Erfahrung nutzen möchten, einschließlich der Möglichkeit, Ihren Code zu erstellen und zu debuggen, alle VS Code-Erweiterungen zu verwenden oder auf das integrierte Terminal zuzugreifen.“

Derzeit ist ein Zugriff auf die Seite vscode.dev nicht möglich. Aber mal sehen, wann der Beitrag dann wieder im vscode.dev-blog erscheint.

Visual Studio Code for the Web wurde angekündigt, entfernt und kommt vielleicht bald wieder
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.