Cloud-PC als Windows 365 offiziell von Microsoft vorgestellt

Schon im Vorfeld gab es viele „Infos“ und Spekulationen zum Cloud-PC. Heute hat Microsoft nun ganz offiziell Windows 365 für die Firmen vorgestellt. Damit wird das komplette Betriebssystem in die Cloud (Azure) gelegt und die Mitarbeiter können von überall zugreifen.

Ab dem 2. August ist dieses Angebot von Microsoft verfügbar und kann in verschiedenen Paketen gebucht werden. Von einer CPU bis hoch zu eienem leistungsstarken 8v CPU 32 GB Ram und 128 GB Speicher. Der Vorteil für die Firmen liegt darin, dass sie sich nicht um das System kümmern müssen.

Den größtmöglichen Zugriff hat man über einen Windows-PC. Aber auch über Android, iOS, macOS und dem Web hat man Zugriff auf Windows 365. Als Zitat von Microsoft:

  • Leistungsstark. Der Cloud-PC ist sofort eingeschaltet und man kann damit alle Anwendungen, Tools, Daten und Einstellungen auf beliebigen Endgeräten nutzen. Windows 365 bietet das komplette PC-Erlebnis in der Cloud. Die Cloud bietet außerdem viel Flexibilität bei Rechenleistung und Speicherplatz, sodass IT-Abteilungen sie je nach Bedarf skalieren können. Unternehmen können zwischen Windows 10 oder Windows 11 wählen, sobald Windows 11 Ende 2021 allgemein verfügbar sein wird, und zahlen nur einen monatlichen Festpreis pro Cloud-PC.
  • Einfach. Mit einem Cloud-PC meldet man sich an und kann geräteübergreifend einfach dort weiterarbeiten, wo man aufgehört hatte. Für IT-Abteilungen vereinfacht Windows 365 außerdem die Bereitstellung, Aktualisierung und Verwaltung des Betriebssystems. Im Gegensatz zu anderen Lösungen sind dafür keine Kenntnisse über Virtualisierung nötig. Die Cloud-PCs lassen sich genauso einfach über den Microsoft Endpoint Manager verwalten wie echte PCs. Kleine und mittelständische Unternehmen können Windows 365 direkt bei Microsoft oder über einen Service Provider bestellen und ihre Cloud-PCs mit wenigen Klicks einrichten. Microsoft entwickelt daneben auch Azure Virtual Desktop für Unternehmen weiter, die bereits große Erfahrung mit Virtualisierung haben und sich mehr Anpassungs- und Flexibilitätsoptionen wünschen.
  • Sicher. Windows 365 wurde von Grund auf sicher entwickelt („secure by design“) und nutzt die Leistungsfähigkeit der Cloud sowie das Zero-Trust-Prinzip. Alle Daten werden in der Cloud gespeichert und abgesichert statt auf dem Gerät. Windows 365 ist immer auf dem neuesten Stand und baut auf den Stärken der umfangreichen Sicherheitsfunktionen und Grundlagen von Microsoft auf. Es vereinfacht das sichere Arbeiten und empfiehlt die besten Sicherheitseinstellungen für die jeweilige Umgebung.

Wer mehr wissen möchte:

Cloud-PC als Windows 365 offiziell von Microsoft vorgestellt
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

48 Kommentare zu “Cloud-PC als Windows 365 offiziell von Microsoft vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.