Endlich offiziell: AVM stellt neuen FRITZ!Repeater 6000 mit Wi-Fi 6 vor

Die Berliner Netzwerkstube hat wieder was zu bieten: AVM hat soeben den FRITZ!Repeater 6000 mit 4×4 WLAN AX vorgestellt und bietet somit dem ersten Wi-Fi 6-fähigen Repeater an. Der neue FRITZ!Repeater ist ein Triband-Repeater mit insgesamt 12 Antennen für maximale Reichweite und Abdeckung im WLAN.

Dank FRITZ!OS gibt es bei dem neuen Modell selbstverständlich auch intelligente Funktionen wie WLAN-Mesh, Band-Steering, Crossband-Repeating und hebt das WLAN-Netzwerk somit auf die nächste Stufe. Vor allem als Access-Point (LAN-Brücke) wird das Gerät zu einem High-End-WLAN-Punkt. Wie auch der kleine Bruder (3000) finden sich in dem FRITZ!Repeater 6000 drei Funkeinheiten.

Die Bauart des Repeaters hat sich nicht groß verändert, allerdings gibt es natürlich einige technische Unterschiede. Zum einen das neue WLAN AX-Modul und zum anderen einen 2,5 Gigabit LAN-Port auf der Rückseite, um auch die LAN-Geschwindigkeiten einer 5530 oder 6660 über LAN zu nutzen, welche ebenfalls einen solchen Port verbaut haben.

Aus dem Namen heraus ist erkennbar was der Repeater kann: 6 Gigabit über WLAN. Das ganze teilt sich aber in drei Funkeinheiten auf. Das 2,4 GHz-Band kann bis zu 1.200 Mbit/s repeaten, die beiden 5 GHz-Bänder können bis zu 2.400 Mbit/s repeaten. Durch den WLAN AX Standard und der sogenannten OFDMA-Modulation punktet das Gerät vor allem in dichten WLAN-Gebieten.

Die technischen Details im Überblick:

  • Triband-Repeater für WLAN Mesh mit Wi-Fi 6
  • Für FRITZ!Box und WLAN-Router anderer Hersteller geeignet
  • Verfügt über drei Funkeinheiten: bis zu 2400 MBit/s + 2400 MBit/s bei 5 GHz (4×4) sowie bis zu 1200 MBit/s bei 2,4 GHz (4×4)
  • Datenrate von bis zu 6 GBit/s im WLAN
  • WLAN mit dediziertem 5-GHz-Rückkanal
  • Unterstützung von Wi-Fi 6 (WLAN AX) und älteren WLAN-Standards
  • Intelligente Mechanismen wie Mesh Steering sorgen für optimales WLAN
  • Ein 2,5-Gigabit-LAN- und ein Gigabit-LAN-Anschluss
  • Unterstützt den WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA3
  • Mit FRITZ!App WLAN die richtige Position in der Wohnung finden
  • Einfache Einrichtung per Knopfdruck
  • FRITZ!OS mit WLAN-Gastzugang, Zeitschaltung etc. und regelmäßige Updates
  • Herstellergarantie: 5 Jahre

Der Repeater kann wieder einfach per WPS eingebunden werden. Eine Kombination mit älteren Routern oder anderen Repeatern ist natürlich möglich – wäre auch schlimm wenn nicht ;-) . Der neue FRITZ!Repeater 6000 kostet allerdings mehr als gedacht. Die UVP liegt mit 219€ deutlich über dem Einführungspreis des Repeater 3000 mit 129€ . Voraussichtlich wird das Gerät im Mai im Handel zu finden sein.

Endlich offiziell: AVM stellt neuen FRITZ!Repeater 6000 mit Wi-Fi 6 vor
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

17 Kommentare zu “Endlich offiziell: AVM stellt neuen FRITZ!Repeater 6000 mit Wi-Fi 6 vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.