Facebooks Datenleck auf have i been pwned? prüfen [Update: Jetzt auch Telefonnummern]

[Update 6.04.]: Ab heute können nun neben der E-Mail-Adresse auch die Telefonnummern geprüft werden. Bei den Telefonnummern muss das internationale Format bspw. +491….. genutzt werden. Danke an Jei für den Hinweis

Eine deutsche Anlaufstelle wäre experte.de/email-check

[Original 5.04.]: Im Netz wurde ein großer Datensatz von Facebook-Nutzerdaten veröffentlicht. Darin enthalten sind Informationen wie die E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtsdaten und einiges mehr. Wie es aussieht aber keine Passwörter.

Troy Hunt, bekannt durch die Seite haveibeenpwned.com hat sich den Datensatz angeschaut und 2,5 Millionen E-Mail-Adressen herausfischen, die er in die Datenbank integriert hat. Wie er schreibt, waren davon schon 65% in der Datenbank enthalten.

Bei den enthaltenen Telefonnummern ist er sich noch nicht sicher, ob er diese auch in eine Datenbank für eine Prüfung stecken will bzw. soll. Es gab zwei Datensätze, einmal hier und hier. Zum zweiten Datensatz twitterte er nur:

„Der zweite Datensatz ist nicht annähernd so konsistent wie der erste, mit Doppelpunkt-Begrenzungszeichen, Komma-Begrenzungszeichen, Kopfzeilen, keine Kopfzeilen, in Anführungszeichen eingeschlossen, nicht in Anführungszeichen eingeschlossen, unterschiedliche Feldreihenfolgen, + vor der Zahl, kein + vor der Zahl. Hacker haben keine Liebe zum Detail!“

Wer seine E-Mail-Adresse überprüfen möchte, kann dies auf dieser Seite tun: haveibeenpwned.com/ Entweder die Mail-Adresse ist kompromittiert und man erhält ein „Oh no — pwned!“ oder die Mail-Adresse erhält ein „Good news — no pwnage found!“. Dann ist alles in Ordnung.

Ist die Adresse im Umlauf, sollte man darüber nachdenken das Passwort zu wechseln. Bei den nun in den Umlauf gelangten Telefonnummern, kann es in der nächsten Zeit durchaus zu einem erhöhtem Spam-Aufkommen bei den SMS kommen.

Quelle: @troyhunt
via: ghacks
Facebooks Datenleck auf have i been pwned? prüfen [Update: Jetzt auch Telefonnummern]
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

21 Kommentare zu “Facebooks Datenleck auf have i been pwned? prüfen [Update: Jetzt auch Telefonnummern]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.