ClearURLs aus dem Chrome Web Store entfernt

Mal kurz informiert, falls ihr auf der Suche im Chrome Webstore nach der Erweiterung ClearURLs seid. Die hat Google vor ein paar Stunden aus dem Store entfernt. Kevin Röbert muss nun einige Mängel abarbeiten, die beanstandet wurden.

Erst einmal zu dieser Erweiterung: Diese kann die Rattenschwänze an URLs entfernen, die unter anderem Tracking-Elemente hinter den eigentlichen Links anzeigen. Ein gutes Beispiel dafür sind zum Beispiel Links aus Facebook, oder aus welchem Mailprogramm der Link gestartet wurde. ClearURLs kann diese mithilfe von 250 Filtern entfernen, sodass die Links funktionieren, der Datenschutz aber gewahrt bleibt.

Vorgeworfen wird Kevin, dass er die Beschreibung der Erweiterung zu ausführlich gemacht hat, was die Nutzer „verwirren“ könnte. Obwohl je ausführlicher eine Beschreibung ist, desto weniger Nachfragen gibt es doch, oder? Auch die Liste der mitwirkenden Personen in der Beschreibung ist Google ein Dorn im Auge. Die „clipboardWrite“ Berechtigung, die auch in der Nachricht bemängelt wurde, hat Robert inzwischen korrigiert.

Trotzdem geht er davon aus, dass es Schikane ist, da die Erweiterung verhindert, dass Google durch die „Rattenschwänze“ Geld verdienen kann. Ok, sicherlich war er auch ein wenig aufgebracht. Er hat inzwischen Widerspruch eingelegt und erste Korrekturen vorgenommen. Es kann also sein, dass die Erweiterung bald wieder im Chrome Store erscheint. Solange kann die Erweiterung auch manuell installiert werden.

Wer mit dem Microsoft Edge unterwegs ist, kann die Erweiterung weiterhin im Microsoft Edge-Add-ons Store herunterladen und installieren. Manchmal eben doch ganz gut, dass Microsoft seinen eigenen kleinen Store hat.

Den ganzen Text als Bild und auch die Kommentare dazu findet ihr unter github.com/ClearURLs/Addon/issues

ClearURLs aus dem Chrome Web Store entfernt
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

5 Kommentare zu “ClearURLs aus dem Chrome Web Store entfernt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.