FRITZ!Box 7560 bekommt erstes Labor Update 7.24-86459 + 7530 AX

Gestern hatte die FRITZ!Box 7590 und 7580 den ersten Releasekandidaten für die finale Version erhalten. Heute folgt die FRITZ!Box 7560 mit der ersten neuen Labor-Version für das kommende Fritz!OS 7.25. Die Laborversion ist die 7.24-86459.

Nachtrag: Auch die Fritz!Box 7530 AX hat ein neues Update erhalten. Die neue Fritz!OS Version ist die 7.24-86287

Neue Funktionen in FRITZ!OS FRITZ!Box 7560

  • Internet: NEU Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den „Details“ des Geräts im Heimnetz aktiviert werden [2]
  • Telefonie: NEU Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten
  • DECT/FRITZ!Fon: NEU Neuer Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen [1]
  • Smart Home:
  • NEU Rollladensteuerung unterstützt (Bedienung mit FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440, FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Box-Benutzeroberfläche)
  • NEU Luftfeuchtigkeitsanzeige auf dem FRITZ!DECT 440, auf dem FRITZ!Fon und in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU An- und Ausschalten des WLAN-Gastzugangs per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 und Anzeige des QR-Codes (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU An- und Ausschalten des Anrufbeantworters per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU Lichtsequenz „Aufwachen/Einschlafen“ für den FRITZ!DECT 500 und HAN-FUN-Farb-LED-Lampen per „Automatische Schaltung“
  • NEU Vorlage für einen schnellen Wechsel der Farbeinstellung und der Helligkeit
  • NEU Vorlage für schnelle Einstellung der Rollladenposition
  • NEU Auf Tastendruck klingelt ein internes Telefon und zeigt einen Kurztext an [3]
  • System:
  • NEU Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten)
  • NEU Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)

Neue Funktionen in FRITZ!OS FRITZ!Box 7530 AX

  • Internet: NEU Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den „Details“ des Geräts im Heimnetz aktiviert werden [2]
  • Telefonie:
  • NEU Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten
  • NEU Unterstützung für SIP-Trunks der CompanyFlex-Business-Telefonieplattform der Deutschen Telekom (Telefonieprofil “Telekom CompanyFlex SIP-Trunk”) [4]
  • NEU Unterstützung für Cloud-Rufnummern der CompanyFlex-Business-Telefonieplattform der Deutschen Telekom (Telefonieprofil “Telekom CompanyFlex Cloud”)
  • DECT/FRITZ!Fon: NEU Neuer Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen [1]
  • Smart Home:
  • NEU Rollladensteuerung unterstützt (Bedienung mit FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440, FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Box-Benutzeroberfläche)
  • NEU Luftfeuchtigkeitsanzeige auf dem FRITZ!DECT 440, auf dem FRITZ!Fon und in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU An- und Ausschalten des WLAN-Gastzugangs per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 und Anzeige des QR-Codes (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU An- und Ausschalten des Anrufbeantworters per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU Lichtsequenz „Aufwachen/Einschlafen“ für den FRITZ!DECT 500 und HAN-FUN-Farb-LED-Lampen per „Automatische Schaltung“
  • NEU Vorlage für einen schnellen Wechsel der Farbeinstellung und der Helligkeit
  • NEU Vorlage für schnelle Einstellung der Rollladenposition
  • NEU Auf Tastendruck klingelt ein internes Telefon und zeigt einen Kurztext an [3]
  • System:
  • NEU Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten)
  • NEU Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS

  • Internet:
  • Verbesserung Verwaltung von Tickets in der Kindersicherung
  • Verbesserung Gerätestatus (aktiv/nicht aktiv) in der Geräteauswahl für Portfreigaben angezeigt
  • Verbesserung Darstellung der Portfreigaben-Übersicht auf Mobilgeräten verbessert
  • Verbesserung Erweiterung der Zugangsprofil-Einstellungen in der Kindersicherung um die Zuweisung von Geräten
  • Verbesserung Optimierung des Retry-Verhaltens von DNS over TLS (DoT)
  • Verbesserung Portfreigaben werden zugelassen wenn anfordernde IP-Adresse und Ziel-IP ungleich sind, wenn physisch dasselbe Gerät referenziert wird
  • Verbesserung Ereignismeldung, wenn Port 80 temporär zur Zertifikatsausstellung für letsencrypt.org freigegeben wird
  • Verbesserung Robustheit von DNS over TLS (DoT) bei ausfallenden oder nicht antwortenden Gegenstellen erhöht
  • Verbesserung Robustheit von DNS over TLS (DoT) durch seltenere Latenzmessung erhöht
  • Behoben Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks im Modemmodus bei Nutzung eines ADSL-Anschlusses ohne Funktion
  • Behoben Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks und Internetzugriff über WAN/LAN 1 wurde bei bestimmten, zum Zeitpunkt der Aktivierung vorliegenden Ausgangsbedingungen nicht gestartet
  • Behoben Nach Werkseinstellung konnte die erste VPN-Verbindung einmalig nicht aktiviert werden
  • Behoben Gerätesperre war in bestimmten Szenarien wirkungslos
  • Behoben Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabelmodems kam es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Internetverbindung aller 12 Stunden
  • Behoben Formatierungsfehler traten bei der Einrichtung von IPv6-Routen auf
  • Behoben VPN-Verbindungen über L2TP (u. a. Windows 10) waren unerwartet langsam
  • Behoben Anzeige in Übersicht der Portfreigaben korrigiert
  • DSL:

  • Verbesserung Stabilität und Interoperabilität verbessert
  • Verbesserung Long-Reach-VDSL-Interoperabilität verbessert (nur 7530 und 7590)

  • WLAN:

  • Verbesserung Verbesserte Autokanal-Funktion nach Erkennung von Störquellen (5-GHz-Band)
  • Verbesserung Usability-Überarbeitung der Seite WLAN > Funkkanal
  • Verbesserung Stabilität angehoben
  • Verbesserung Meldungen für WLAN unter SYSTEM / Ereignisse verbessert
  • Verbesserung Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
  • Verbesserung Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
  • Änderung In der Betriebsart Mesh Repeater werden bei Auswahl des Mesh Masters nur WLAN-Funknetze mit sichtbaren Namen angezeigt

  • Telefonie:

  • Verbesserung Einstellungsseiten für Rufumleitung und Rufsperren komplett überarbeitet
  • Verbesserung Option für Rufumleitung an ein bestimmtes lokales Telefon hinzugefügt
  • Verbesserung Ersteinrichtungsassistent bietet Einrichtung eines Telefons an
  • Verbesserung Kompatibilität des SIP-Registrars der FRITZ!Box zum SIP-Client LinPhone erhöht
  • Verbesserung Kompatibilität zu den Telefonieanbietern Easybell und VoIPfoneUK erhöht
  • Verbesserung Kompatibilität bei verschlüsselter Telefonie erhöht
  • Verbesserung Bei Landeseinstellung Deutschland und automatisch vom Anbieter eingerichteter Rufnummer wird die darin enthaltene Ortskennzahl automatisch erkannt und in die Anschlusseinstellungen übernommen
  • Verbesserung Sprachqualität bei Telefonaten in Mobilfunknetze und ins Ausland erhöht
  • Verbesserung Einbindung mehrerer CardDAV-Telefonbücher unterstützt
  • Verbesserung Weiterleiten von an IP-Telefonen von Snom angenommenen Anrufen wird ohne Rückfrage unterstützt
  • Verbesserung Einstellung zur Nutzung des internen Faxgerätes zum „Faxe nur senden“ hinzugefügt
  • Verbesserung Ausblenden der Tabs „E-Mail“ und „RSS“ im Menü „Telefonie / Telefoniegeräte“, sofern DECT ausgeschaltet ist
  • Verbesserung Darstellung und Verwaltung von Einträgen in Telefonbüchern komplett überarbeitet (u. a. Foto in Übersicht sichtbar, Spalten zur Darstellung selektierbar, Mehrfachauswahl sowie Kopieren und Verschieben von Einträgen zwischen Telefonbüchern hinzugefügt)
  • Verbesserung Einstellungen für Fax senden und Fax empfangen unter „Telefonie / Telefoniegeräte“ zusammengefasst
  • Verbesserung Nach Betrachten von allen neu empfangenen Faxdokumenten im Faxjournal wird das Blinken der Info-LED beendet
  • Verbesserung Stabilität
  • Behoben Einige Aktionen nach Mehrfachauswahl im Telefonbuch wurden teils nicht bzw. falsch ausgeführt
  • Behoben Telekom SIP-Trunk-Account kann nicht deaktiviert werden

  • Heimnetz:

  • Verbesserung Anzeige der Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken beschleunigt
  • Verbesserung Beim Verlassen der Gerätedetails kommt ein Hinweis zum geänderten Gerätenamen nur dann, wenn der Name tatsächlich geändert wurde
  • Änderung Beim Setzen eines individuellen Namens für die FRITZ!Box bleibt die Bezeichnung der Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe („USB/Speicher“) unverändert
  • Behoben In den Gerätedetails von Gastgeräten wurde der Abschnitt für die Gerätesperre angezeigt, obwohl die Funktion Heimnetzgeräten vorbehalten ist
  • Behoben Geänderte IP-Einstellungen der FRITZ!Box wurden nicht zum Drucken angeboten

  • USB:

  • Verbesserung Auf fritz.nas können mehrere Dateien mit der Umschalt-Taste markiert werden
  • Verbesserung Stabilität
  • Behoben SMB-Freigaben (fritz.box) erschienen nicht in der Windows-Netzwerkumgebung
  • Behoben Freigabe-Links zum NAS erforderten fälschlicherweise Zugangsdaten der FRITZ!Box

  • Mobilfunk:

  • Verbesserung Neue Option zur generischen Einbindung von verschiedenen Varianten bekannter Mobilfunksticks „Kompatibilitätsmodus für Mobilfunksticks“
  • Verbesserung Länderspezifische Liste der Mobilfunkanbieter bei Nutzung der FRITZ!Box mit einem USB-Mobilfunkstick
  • Verbesserung Mobilfunkanbieter „Magenta Mobil“ für Land Österreich hinzugefügt
  • Verbesserung Unterstützung für USB-Mobilfunkstick Huawei E3372h-320

  • System:

  • Verbesserung Einrichtungsassistent kann unterbrochen und wieder aufgenommen werden
  • Verbesserung In der Bedienoberfläche kann ein Kennwort bei seiner Eingabe sichtbar gemacht werden („Auge“)
  • Verbesserung Erneuter Versand von Supportdaten an AVM ohne Wartezeit nach Abschluss des Sendevorgangs möglich
  • Verbesserung Detailkorrekturen in der Funktions-Diagnose im Bereich Mesh und USB
  • Verbesserung Updateprozess robuster bei möglichen DNS-Problemen
  • Änderung Zuordnung einer E-Mail-Adresse zu einem Benutzer entfällt künftig (vorhandene E-Mail-Adressen bleiben bei Upate erhalten)
  • Änderung Angebot der Umstellung auf Auto-Update-Stufe III „Neue FRITZ!OS-Versionen automatisch installieren“ erfolgt nach Update nur bei Einstellung auf Stufe II
  • Änderung Die bislang nicht empfohlene Möglichkeit einer kennwortlosen Anmeldung an einer FRITZ!Box (Bedienoberfläche) wird nicht mehr unterstützt *1
  • Änderung Wenn für die Anmeldung an der Bedienoberfläche „nur mit dem FRITZ!Box-Kennwort“ eingestellt war, wird ein FRITZ!Box-Benutzer mit dem Namen „fritz“ und einer zufälligen vierstelligen Zahl sowie dem FRITZ!Box-Kennwort automatisch angelegt. Zur Anmeldung an der Bedienoberfläche im Heimnetz reicht dennoch weiterhin die Angabe des FRITZ!Box-Kennworts aus.
  • Behoben FRITZ!Box-Benutzer konnten in der Übersicht nicht sortiert werden.

Das Update kommt wie immer automatisch, oder kann von der AVM-Seite heruntergeladen werden. Unsere AVM-Geräteübersicht haben wir natürlich gleich angepasst.

Danke für den Hinweis in unseren Kommentaren.

FRITZ!Box 7560 bekommt erstes Labor Update 7.24-86459 + 7530 AX
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “FRITZ!Box 7560 bekommt erstes Labor Update 7.24-86459 + 7530 AX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.