Waterfox G3 nun auch mit Unterstützung für Erweiterungen aus dem Google und Opera Web Store

Es gibt viele Browser und jeder hat sicherlich inzwischen seinen Favoriten gefunden. Gestern wurde der Waterfox auf die Version G3.1.0 aktualisiert. Dieser Browser basiert auf Gecko (Firefox) und wird im März nun auch schon 10 Jahre alt.

Neu in der Version G3.1.0 ist, dass man nun nicht nur Mozilla Add-Ons Erweiterungen installieren kann, sondern nun auch aus dem Google Web Store und auch Opera Web Store. Es ist der erste Schritt für diese Implementierung, kann also noch zu Problemen kommen. Aber es gab auch noch andere Änderungen:

  • Umstellung von Bing Translation API v2 auf v3. Sie können manuell einen Schlüssel hinzufügen, um diese Funktion in about:config zu aktivieren.
  • Es wurden Probleme mit Sprachoptionen beim Erstellen von Waterfox behoben. Diese Funktion befindet sich noch in der Testphase.
  • Problem mit Profil-Importen behoben. Sie können diese jetzt wieder aus dem Firefox und Waterfox Classic importieren!
  • Aktualisiert auf Gecko 78.7 (enthält Sicherheitspatches)
  • Sie können Ihr Waterfox-Profil in about:support aktualisieren. Nützlich, wenn Waterfox auf Webseiten langsam oder fehlerhaft läuft.
  • Tab-Positionen sind jetzt wieder da! Sie können Browser-Tabs unterhalb der Adressleiste oder am unteren Rand des Anzeigefensters erscheinen lassen. Verfügbar in about:preferences
  • Die Statusleiste ist jetzt wieder da, verfügbar in about:preferences
  • Die Schaltfläche „Neustart“ ist jetzt wieder im Hauptmenü zu finden

Info und Download:

Danke an Raj Raja für den Hinweis.

Waterfox G3 nun auch mit Unterstützung für Erweiterungen aus dem Google und Opera Web Store
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

16 Kommentare zu “Waterfox G3 nun auch mit Unterstützung für Erweiterungen aus dem Google und Opera Web Store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.