Windows Server 20282 (LTSC) auch als ISO für die Insider erschienen

Für uns „normale“ Insider ist die 202xx Geschichte. Aber Microsoft bastelt weiter an der Windows Server (LTSC) mit der neuen Version 20282.1. Einmal als Desktop-Version und einmal als Server-Core.

SConfig (Server Core-Konfigurationstool) wird jetzt standardmäßig auf Server Core gestartet. Ein Benutzer kann sich von diesem Verhalten abmelden, indem er das Cmdlet „Set-SConfig“ in PowerShell verwendet. In diesem Fall wird die Standardshell PowerShell sein, im Gegensatz zu CMD in früheren Versionen von Windows Server. Eine Ausnahme hiervon ist, wenn PowerShell vom Server entfernt wird, in diesem Fall wird standardmäßig CMD gestartet.

Wenn der Benutzer das SConfig- oder PowerShell-Fenster schließt, wird es außerdem automatisch neu gestartet, wodurch ein „schwarzer Bildschirm“ (keine Shell) vermieden wird.

Bekannte Probleme

  • Der Shutdown Event Tracker wird jedes Mal angezeigt, wenn sich ein Benutzer anmeldet, auch wenn der Benutzer Mitglied der Administratorengruppe ist und das Tracker-Fenster ordnungsgemäß geschlossen hat.
  • Auto Logon funktioniert in einigen Szenarien nicht korrekt.

Behobene Probleme:

  • Build-to-Build-Upgrade schlug nach der Einführung von Edge in die Builds fehl. Der Fix ist im heutigen Insider-Build enthalten.

Temporäre Downloads:

Windows Server 20282 (LTSC) auch als ISO für die Insider erschienen
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

5 Kommentare zu “Windows Server 20282 (LTSC) auch als ISO für die Insider erschienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.