Telegram: Nach 8 Jahren kommen Premium-Dienste und Werbung aber vieles bleibt wie es ist

Telegram ist nun etwa 8 Jahre alt und hat nun schon fast 500 Millionen aktive Nutzer. Dies bedeutet hohe Kosten für Traffic und Server, die Pawel Durow selbst finanziert hat. Doch ab nächstem Jahr wird es Änderungen geben.

Gleich vorab: Alles, was ihr bisher in Telegram kennt und nutzt wird weiterhin ohne Werbung und oder Premium-Bezahlung bleiben. Es werden aber neue Funktionen für Business-Teams oder Power-User hinzugefügt, die dann unter Premium laufen werden. Die Power-User werden dann die Möglichkeit bekommen über eine neue und eigene Anzeigenplattform Werbung zu schalten, die bislang über Drittanbieter generiert wurde.

„Wenn Telegram anfängt Geld zu verdienen, sollte auch die Community davon profitieren. Wenn wir zum Beispiel große öffentliche One-to-Many-Kanäle über die Werbeplattform monetarisieren, werden die Besitzer dieser Kanäle kostenlosen Traffic im Verhältnis zu ihrer Größe erhalten. Oder, wenn Telegram Premium-Sticker mit zusätzlichen ausdrucksstarken Funktionen einführt, werden die Künstler, die Sticker dieser neuen Art erstellen, auch einen Teil des Gewinns erhalten. Wir wollen, dass Millionen von Kreativen und kleinen Unternehmen auf Telegram erfolgreich sind und die Erfahrung aller unserer Nutzer bereichern.“

Uns findet ihr natürlich auch auf Telegram. Als News-Kanal oder im Chat. Danke an Holger für den Hinweis.

Telegram: Nach 8 Jahren kommen Premium-Dienste und Werbung aber vieles bleibt wie es ist
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

7 Kommentare zu “Telegram: Nach 8 Jahren kommen Premium-Dienste und Werbung aber vieles bleibt wie es ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.