Ashampoo UnInstaller 10 im Test und Gewinnspiel

Ashampoo hat seinen UnInstaller aktualisiert und hat ihn nun in der Version 10 mit vielen neuen Funktionen bereitgestellt. Ein einfacher Uninstaller ist es ja schon nicht mehr, denn mit den vielen Funktionen können neben Programmen auch temporäre Daten entfernt werden.

Neu in dieser Version ist die Anzeige einzelner Programme und deren Auswirkung auf das System. Die Anzeige selber ist eine andere Art des Task-Managers. Hier wird dann mit einem Doppelklick im Detail genau angezeigt, welcher Prozess oder welcher Dienst dahintersteckt.

Auch neu ist der Unlocker. Mit diesem Modul lassen sich Dateien oder Ordner entsperren, falls man keinen Zugriff hat. Aber auch an der Tiefenreinigung hat man gearbeitet und einen neuen „besonders gründlichen Deinstallations-Algorithmus“ integriert. Eine Datenbank für besonders hartnäckige Programme wurde nun angelegt und hilft, die Reste auch von diesen zu entfernen.

Mit dem Start vom Microsoft Edge (Chromium) wurde auch dieser hinzugefügt, um einmal die temporären Dateien zu entfernen und auch den Microsoft Edge (Stable) komplett zu deinstallieren. Wie es auch ohne Ashampoo geht, haben wir euch hier gezeigt. Ashampoo nutzt selbst auch diese Deinstallations-Routine. Danach wird dann die Tiefenreinigung gestartet und falls Reste in der Registry gefunden werden, lassen sich auch diese löschen.

Im Abschnitt Tools sind weiterhin interessant der Undeleter, falls einmal Daten gelöscht wurden, die man so wiederherstellen kann / könnte. Der Internet Cleaner und der File Associator. Windows 10 selber macht es uns ab und an schwer einem Dateiformat ein Programm zuzuordnen. Hier kann dann der File Associator helfen.

Die beiden Anwendungen Registry Optimizer und auch Registry Defrag sollte man in Ruhe lassen. Den Optimizer sollte man nur anwenden, falls man einen speziellen Eintrag sucht. Kein Programm oder Tool kann genau wissen, welche Registry-Einträge für Windows wirklich wichtig sind. Deshalb sollte man hier nie alles markieren und dann mal locker löschen.

Windows ist es egal, wie groß die Registry ist und ob diese defragmentiert ist. Windows selber greift nur auf die Daten zu, die benötigt werden. Aber leider ist dieser Mythos ja immer noch weit verbreitet, dass die Registry rank und schlank sein muss.

Als Fazit kann man aber sagen, dass der Ashampoo UnInstaller 10 ein sehr brauchbares Werkzeug ist, wenn man gerne alles unter einem „Dach“ haben möchte. Klar gibt es genügend einzelne und auch kostenlose Tools. Aber hier sind die aktuell 25 Euro doch gut angelegt.

Info und Download:

Ashampoo UnInstaller 10 Gewinnspiel

Aber kommen wir zu unserem Gewinnspiel. Zur Veröffentlichung der neuen Version haben wir von Ashampoo Fünf Keys bekommen, die wir nun an euch weitergeben wollen. Ihr müsst nur die Frage beantworten: „Welche drei Funktionen sind für euch die Wichtigsten im Ashampoo UnInstaller?“. Wer diese Frage nicht beantwortet, nimmt am Gewinnspiel nicht teil. Diese Antworten werden wegen einer besseren Auslosung gelöscht. Gibt ja leider immer wieder welche, die einfach vorgefertigte Texte nehmen.

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am Samstag, 7.11.2020 wie immer um 18.00 Uhr.

Teilnahmebedingungen

  • Zur Teilnahme ist berechtigt, wer nach deutschem Recht geschäftsfähig ist.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Anspruch auf Garantie besteht nicht. Ein Umtausch oder Wechsel in den entsprechenden Geldbetrag ist nicht möglich.
  • Die Gewinner werden per E-Mail (gültige Mailadresse angeben) nach dem Ende des Gewinnspielzeitraums von uns benachrichtigt und zusätzlich in diesem Blog-Post bekannt gegeben. Sollte darauf keine Antwort erfolgen, entfällt der Gewinn nach 3 Tagen und ein neuer Gewinner wird per Losverfahren ermittelt.
  • Mehrfachteilnahmen sind nicht erlaubt und haben einen kompletten Ausschluss vom Gewinnspiel zur Folge.
Ashampoo UnInstaller 10 im Test und Gewinnspiel
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

58 Kommentare zu “Ashampoo UnInstaller 10 im Test und Gewinnspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.