Funkloch-Karte filtert jetzt nach Anbieter und Technologie

Die Bundesnetzagentur hat die Funkloch-Karte, die die nicht-abgedeckten Gebiete in Deutschland zeigt aktualisiert. Jetzt hat man neben der Auswahl der Anbieter Telekom, Telefonica und O2 nun auch die Möglichkeit die Technologie (2G, 3G, 4G) einzeln auszuwählen.

5G wird später noch folgen. Die Karte wird vierteljährlich mit den Daten der Anbieter aktualisiert und stichprobenartig von der Bundesnetzagentur überprüft. Die nächste Aktualisierung erfolgt dann im Januar 2021. Wer einmal nachprüfen möchte, ob in der „Heimat“ ein schickes Funkloch existiert, kann diese Seite aufrufen.

[Update]: Ich hatte die falsche Karte verlinkt. (Danke an Bernd für den Hinweis). Die Funklochkarte ist, wenn verfügbar über diesen Link erreichbar: breitband-monitor.de/funkloch/karte

via: Spiegel
Funkloch-Karte filtert jetzt nach Anbieter und Technologie
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

36 Kommentare zu “Funkloch-Karte filtert jetzt nach Anbieter und Technologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.