FRITZ!Box 6850 LTE FRITZ!OS 7.21 steht als neue Version zum Download bereit

AVM hat nun auch der FRITZ!Box 6850 LTE das neue FRITZ!OS 7.21 zur Verfügung gestellt. Es wurden so einige Verbesserungen integriert und auch Fehler behoben. Die Liste der Änderungen in der Übersicht:

Neue Funktionen und weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 07.21

  • Mobilfunk:
  • NEU Unterstützung für die Einrichtung und Nutzung eines 2. PDN/APN für Telefonie (VoIP)
  • Verbesserung Angabe der Bandbreite bei UMTS/HSPA Verbindungen optimiert
  • Behoben Dedicated bearer wird bei VoIP im Upstream nicht bzw. nicht korrekt berücksichtigt (IP-Adresse und -Maske der TFT Filter werden ignoriert)

  • Behoben Unerwünschte Signalisierung eines Combined EPS/IMSI Attach bei Konfiguration LTE-only

  • Internet:

  • Verbesserung Stabilitätsverbesserung bei Namensauflösung im Internet (DNS), insbesondere bei plötzlichem Verbindungsabbruch durch die Gegenseite
  • Verbesserung Stabilitätsverbesserung bei verschlüsselter Namensauflösung im Internet (DNS over TLS, DoT)
  • Verbesserung Optimierte Auflösung von PTR-Queries im DNS
  • Verbesserung VPN-Interoperabilität an DS-Lite/CG-NAT-Anschlüssen verbessert
  • Verbesserung Optimierung der Fehlerbehandlung (Retransmit) bei fehlerhaften DNS-Antworten bei DNS over TLS (DoT)
  • Verbesserung E-Mail-Benachrichtigung über erfolgreiches Update wurde nicht an die E-Mail-Adresse von MyFRITZ! (myfritz.net) versendet

  • Behoben Gerät war im Heimnetz nicht unter Gerätenamen (Hostname) erreichbar, Gerätename jetzt durch DNS-Name ersetzt

  • Behoben Im Fehlerfall deaktivierte Server für verschlüsselte Namensauflösung im Internet (DNS over TLS, DoT) zum Teil nicht wieder aktiviert
  • Behoben Bei der Einrichtung eines VPN-Tunnels für ausgewählte LAN-Anschlüsse der FRITZ!Box kein Internetzugriff für dort angeschlossene Geräte
  • Behoben Unerwartete Einschränkung der Erreichbarkeit bestimmter Internetseiten bei aktivierter Blacklist
  • Behoben Anzeigeprobleme in der Portfreigaben-Übersicht
  • Behoben Bei Einrichtung des MyFRITZ!-Internetzugriff bei bestehendem Nutzer keine NAS-Rechte gesetzt
  • Behoben Auf FRITZ!Box als IP-Client ist Zurücksetzen des zusätzlichen Schutzes von MyFRITZ! (myfritz.net) nicht möglich
  • Behoben Remote-Zugriff via HTTPs/MyFRITZ! führt sporadisch zum Abbruch aufgrund invalider Session
  • Behoben Nach Reboot war kein Zurücksetzen des zusätzlichen Schutzes von MyFRITZ! (myfritz.net) möglich
  • Behoben Inkonsistenzen bei der Anzeige von Sperrzeiten der Kindersicherung beseitigt
  • Behoben Fehlerhafte Warnung vor umgeleiteten oder mehrfach geöffneten Ports
  • Behoben VPN-Verbindung zu FRITZ!Box mit älterer FRITZ!OS-Version zum Teil nicht möglich
  • Behoben VPN-Verbindung einer nachgelagerten FRITZ!Box im ATA-Mode scheiterte
  • Behoben Symbol „Gesperrt“ der Kindersicherung wurde bei bestimmten Einstellungen beim Profil „Gast“ fehlerhaft angezeigt
  • Behoben Nach Reboot wurden alle Priorisierungsregeln zu einer Netzwerkanwendung außer der ersten Priorisierungsregel gelöscht
  • Behoben Kein Internetzugriff bei Nutzung einer VPN-Verbindung mit einem Smartphone möglich
  • Behoben Gerät am WLAN-Gastzugang des Repeaters wurde unter Umständen keine IP-Adresse über DHCP zugewiesen
  • Behoben Nach dem Import einer VPN-Konfiguration wurde die geänderte Konfiguration nicht aktiviert
  • Behoben Online-Monitor zeigte in bestimmten Betriebsarten keinen Uploadtraffic an
  • Behoben VPN-Probleme in speziellen Szenarien
  • Behoben Konfigurationsseite für Anbieter-Dienste wurde nie angezeigt

  • Telefonie:

  • Verbesserung Kleinere Anpassungen in diversen Telefonieanbieter-Profilen für Italien und Niederlande
  • Verbesserung Kennzeichnung einer mehrfachen/überlappenden Rufnummernnutzung durch die internen Anrufbeantworter vereinheitlicht
  • Verbesserung Detailverbesserungen an den Telefonie-Anbieterprofilen für EWE und Plusnet
  • Verbesserung Detailkorrekturen für die neue Funktion Vermitteln mit IP-Telefonen
  • Verbesserung Diverse Detailkorrekturen für Telefonieanbieterprofile für Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Niederlande sowie weitere Anbieterprofile hinzugefügt
  • Verbesserung Stabilität
  • Änderung CardDAV-Anbieter ‚MagentaCloud‘ in ‚Telekom Mail‘ umbenannt

  • Behoben Beim Anlegen von neuen Rufnummern wurde die erste eingetragene Ortsvorwahl nicht in Anschlusseinstellungen übernommen

  • Behoben Ortsvorwahlen mit 01 bzw. 1 am Anfang wurden nicht akzeptiert (z. B. 01 für Wien bei Landesvorwahl Österreich)
  • Behoben Fehlerhafte Anzeige der Ortsvorwahl beim Bearbeiten von SIP-Trunks bestimmter Anbieter (z. B. Easybell)
  • Behoben Erzwungene Kennworteingabe beim Anlegen und Bearbeiten von Rufnummern über „Anderer Anbieter“
  • Behoben Fehlerhafte Darstellung der Ortskennzahl beim Bearbeiten einer eigenen Rufnummer
  • Behoben Auf der Startseite wurden die meisten Rufnummern eines SIP-Trunks als nicht registriert angezeigt
  • Behoben Falsche Defaulteinstellung für die Wartemusik nach Laden der Werkseinstellungen
  • Behoben ?Telekom SIP-Trunk? – Fehlerhafte Darstellung beim nachträglichen Bearbeiten von Rufnummern
  • Behoben Korrekturen für die Telefonieanbieterprofile ?Vodafone zuhause? und ?A1 SIP-Trunk?
  • Behoben Leere Übersichtsseite beim Vorliegen automatisch eingerichteter Rufnummern von Anbietern, die nicht in der Telefonie-Anbieterliste enthalten sind
  • Behoben Beim Bearbeiten einer Rufnummer war es nicht möglich auf die freie Einstellungsmaske „Anderer Anbeiter“ zu wechseln
  • Behoben Telefonieprofile für Post Luxemburg und Telenor fehlerhaft

 

  • DECT/FRITZ!Fon:
  • Verbesserung Durchblättern von Bildern auch mit Wippe hoch/runter
  • WLAN:

  • Verbesserung Optimierungen der Perfomance
  • Verbesserung Stabilität
  • Verbesserung Neuer Hinweis bei Auswahl der WPA-Verschlüsselung „WPA2 + WPA3“ auf der Seite „WLAN / Sicherheit“
  • Änderung Anzeige von Basisstationen mit versteckter SSID ausgeschlossen

  • Behoben Unter „WLAN / Funknetz / [WLAN-Gerät] / Eigenschaften“ wurde bei WLAN-Repeatern die „WLAN-Eigenschaft (2,4 GHz)“ doppelt angezeigt

  • Behoben Einstellungen der WLAN-Zeitsteuerung waren nicht änderbar
  • Behoben Fehler trat beim Setzen des WLAN-Kanals auf, wenn Radar während des Kanalswechsels erkannt wurde (5-GHz-Band)
  • Behoben Probleme bei der Aktivierung des WLAN-Gastzugangs

  • Mesh:

  • Verbesserung Stabilität

  • Behoben Die Kombination der WLAN-Einstellungen „Mixed-Mode“ und „PMF“ wurde im Mesh nicht korrekt übernommen

  • Behoben Datenrate der LAN-Verbindung von FRITZ!Repeatern wurden nicht angezeigt

  • Smart Home:

  • Behoben Smart-Home-Vorlagen konnten nicht editiert werden
  • Behoben Hinweis in der Geräteverwaltung fehlte bei Batteriewarnung
  • Behoben Numerische Verbrauchswerte fehlten für den Zeitraum „1 Woche“
  •  

    • Heimnetz:
    • Behoben Grafikfehler bei einigen Optionen in den Gerätedetails
  • USB:

  • Verbesserung USB-Performance via Netzlaufwerkfunktion von Windows (SMB) verbessert

  • Behoben Überschreiben von Dateien auf „fritz.nas“ via Netzlaufwerkfunktion (SMB) in Windows 10 startete nur stark verzögert

  • Behoben Bei Suchergebnissen auf http://fritz.nas wurde kein HTML5-Player gestartet, wenn eine Datei abgespielt werden soll
  • Behoben In manchen Konstellationen konnte keine Verbindung zum Online-Speicher hergestellt werden

  • System:

  • Verbesserung Verbesserte Bewertung der WLAN-Verbindung in „Diagnose / Funktion“
  • Verbesserung Darstellung gesperrter Geräte in der Benutzeroberfläche komplettiert
  • Verbesserung Detailkorrekturen in der Benutzeroberfläche
  • Verbesserung Stabilität

  • Behoben Falsche Anzeige der Versand-ID für Supportdaten

  • Behoben Fehlende Anzeige der Bewertung bei der Kennwortvergabe
  • Behoben Nach Einstellung des IP-Client-Modus wurd immer eine feste IP-Adresse konfiguriert
  • Behoben Leere Seite in der Statistik des Energiemonitors bei Spracheinstellung „Italienisch“
  • Behoben Fehlerhafte Anzeige des Kennwort-Feldes unter „System / Sicherung“
  • Behoben Import-Versuch einer Konfigurationsdatei, die mit Labor-Firmware erzeugt wurde, scheitert unter Umständen
  • Behoben Fehlerhafter Verbindungsstatus auf dem Mesh Master unter „Diagnose / Funktion“ für Repeater
  • Behoben Löschen von App-Berechtigungen nicht erfolgreich
  • Behoben Fehler beim Beenden des Einrichtungs-Assistenten
  • Behoben Faxversand löste einen Zustellfehler für den Push Service aus, obwohl dieser nicht aktiviert war
  • Behoben Bei Erreichen der maximalen Anzahl an Benutzern wurde unter „System / FRITZ!Box-Benutzer“ beim Aufruf der Einstellungen eine leere Seite angezeigt
  • Behoben Prüfung der Mindestanforderung für Kennwörter unvollständig
  • Behoben Behebt ein Problem, aufgrund dessen in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box die Seiten „Übersicht“ und „Telefonie“ weiß blieben
  • Das Update kommt wie immer automatisch oder kann auf der AVM-Seite manuell heruntergeladen werden.

    Quelle: avm
    FRITZ!Box 6850 LTE FRITZ!OS 7.21 steht als neue Version zum Download bereit
    weitere Artikel zu diesem Thema
    zu den aktuellen News

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.