Windows XP (Whistler) Weitere versteckte Funktionen waren enthalten

Die ersten Builds für Windows XP mit dem Codenamen Whistler haben nun schon fast 20 Jahre auf dem Buckel. Die Build 2410 hat sich Albacore einmal vorgenommen und interessante Ansichten und Funktionen freischalten können.

Mit einem einzelner Registry-Key und noch Fummelei dazu, konnte er den Code dafür aktivieren. Die Startseite, die dadurch zum Vorschein kam, ähnelte dem Setup. Der Startbutton selber hatte hier noch zwei Funktionen. Ein Klick darauf hat die offenen Fenster minimiert. Erst mit Umschalt + Windows-Taste erschien dann das Startmenü.

Ein Freund von Albacore machte ihn auch darauf aufmerksam, dass Rover, der Hund das erste Mal in einer Build aufgetaucht ist. Hier noch etwas größer als in der finalen Version und auch die Suchansicht ist noch anders gestaltet.

Schon interessant, was man auch nach 20 Jahren aus dieser alten Version noch herausholen kann und womit sich das Team damals beschäftigt hat. Es erinnert irgendwie an die Zeiten von Longhorn. Auch eine Oberfläche, die es nie in die finale Version geschafft hat. Weitere Bilder der „offiziellen“ Build 2410 findet ihr auf Betawiki. Hier aber mal noch paar Animationen von Albacore.

Windows XP (Whistler) Weitere versteckte Funktionen waren enthalten
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

9 Kommentare zu “Windows XP (Whistler) Weitere versteckte Funktionen waren enthalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.