Google Chrome – Neuen Fensternamen vergeben wird integriert

Schon im Juni gab es eine Anfrage, ob es nicht machbar wäre jedem offenen Chrome-Fenster einen eigenen Namen zu vergeben. Denn so wäre es besser die offenen Chrome Fenster auseinanderzuhalten. Jetzt hat man diese Funktion im Chrome Canary integriert.

Aktuell muss man zuerst in die chrome://flags/ und dort in die Suche Window Naming eingeben und diese Flag aktivieren. Nach einem Neustart des Browsers reicht dann ein Rechtsklick in die Tableiste und man findet den Eintrag „Name windows…“ (Sicherlich später Fensternamen).

Klickt man darauf, dann kann man dem Fenster einen Namen verpassen. Hat man nun mehrere Chrome Browser nebeneinander geöffnet, so kann man diese Fenster dann über Alt+Tab oder mit der Maus über das Chrome-Icon besser auseinanderhalten. Ähnlich der virtuellen Desktops unter Windows 10, den man auch einen eigenen Namen verpassen kann.

Diese neue Funktion macht natürlich nur Sinn, wenn man auch mehrere Browser-Fenster öffnet. Dürften wohl die wenigsten machen, oder? Aber wer es so nutzt, kann eben so temporär die offenen Fenster besser auseinander halten. Temporär deshalb, da nach dem Beenden des Browsers auch die manuelle Bezeichnung gelöscht wird.

Google Chrome – Neuen Fensternamen vergeben wird integriert
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “Google Chrome – Neuen Fensternamen vergeben wird integriert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.