Calibre 5.0 (5.0.1) ist mit Dark Modus, Hervorheben und mehr bereitgestellt worden

Geht es um E-Books, dann ist sicherlich auch Calibre als E-Book-Viewer ein Begriff. Heute hat man nun die neue Version 5.0 veröffentlicht. Seit der Version 4 ist ein Jahr vergangen und man hat einige neue Funktionen hinzugefügt.

So wird nun das Hervorheben (Highlighting) unterstützt und das in Farben, Unterreichen oder Durchstreichen. Dies erreicht man über die kleine Popup-Leiste oder wenn man länger auf ein Wort tippt.

Auch wird nun in der neuen Version, gegenüber der Version 4 der dunkle Modus unter Windows 10 unterstützt. Unter Linux muss die Umgebungsvariable CALIBRE_USE_DARK_PALETTE=1 gesetzt werden. Auch neu ist die erweiterte Suche mit ganzen Wörtern, oder regulären Ausdrücken. „Die Suchergebnisse werden nach Kapiteln gruppiert angezeigt. Es gibt eine Schaltfläche, die Sie nach Abschluss der Suche an die Stelle im Buch zurückführt, an der Sie sich befunden haben.“

Calibre 5 wurde auf Python 3 umgestellt. Das bedeutet, dass einige Plugins derzeit noch nicht funktionieren. Deine Liste der portierten Plugins findet ihr hier.

„Wegen der Unterstützung für die bibliotheksweite Anmerkungen wurde das Datenbankformat leicht geändert. Während Calibre 4.23 in der Lage ist, mit Datenbanken des Calibre 5 zu öffnen und zu arbeiten, kann es bei älteren Versionen von Calibre zu Problemen kommen.“

[Update]: Kurz nach der Veröffentlichung hat man gleich die 5.0.1 hinterhergeschoben. „Version 5.0.1 behebt einen Fehler in 5.0.0, der die Verbindung zu Geräten unter MacOS unterbrach.“

Info und Download:

Calibre 5.0 (5.0.1) ist mit Dark Modus, Hervorheben und mehr bereitgestellt worden
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

3 Kommentare zu “Calibre 5.0 (5.0.1) ist mit Dark Modus, Hervorheben und mehr bereitgestellt worden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.