LibreOffice 7.0 Final wurde mit vielen Neuheiten veröffentlicht

Das Office Programm von LibreOffice hat heute in einer Presseerklärung die neue Version 7.0 als Hauptversion bekannt gegeben. Viele neue Funktionen sind dabei, aber natürlich wurden auch Fehler korrigiert.

Die wichtigsten Änderungen sind, dass das OpenDocument Format (ODF) 1.3 nun unterstützt wird. Sowie die Skia-Grafikengine und Vulkan GPU-basierte Beschleunigung für bessere Leistung und eine verbesserte Kompatibilität mit DOCX-, XLSX- und PPTX-Dateien. Die anderen neuen Funktionen sind:

  • ALLGEMEIN
  • Neuer Icon-Stil, der Standard auf macOS: Sukapura
  • Galerien für neue Formen: Pfeile, Diagramme, Symbole und mehr…
  • Glanz- und Weichkanteneffekte für Objekte
  • WRITER
  • Der Navigator ist einfacher zu bedienen, mit mehr Kontextmenüs
  • Halbtransparenter Text wird jetzt unterstützt
  • Lesezeichen können jetzt inline im Text angezeigt werden
  • Listennummerierung mit führenden Nullen, für Konsistenz
  • Bessere Handhabung von Anführungszeichen und Apostrophen

 

  • CALC
  • Neue Funktionen zur Erzeugung nichtflüchtiger Zufallszahlen
  • Tastaturkürzel für „Autosum“ hinzugefügt
  • IMPRESS & DRAW
  • Halbtransparenter Text wird auch hier unterstützt
  • Tiefgestellte Zeichen kehren jetzt zum Standardwert von 8% zurück
  • PDF- Dateien größer als 500 cm können jetzt erzeugt werden

Info und Download:

Bilder und Info per Pressemitteilung.

LibreOffice 7.0 Final wurde mit vielen Neuheiten veröffentlicht
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

18 Kommentare zu “LibreOffice 7.0 Final wurde mit vielen Neuheiten veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.