YouTube und Amazon Prime drosselen nun auch die Streaming-Qualität in Europa

Nachdem Netflix sich verpflichtet hat, die Streaming-Bitrate in der EU zu reduzieren folgt nun auch YouTube. Ab heute (Freitag, 20.03.) wird die Streaming-Qualität auch auf YouTube reduziert, um das Internet nicht zu belasten.

Alphabet-CEO Sundar Pichai sagte, „dass er bisher nur einige wenige Nutzungsspitzen gesehen habe, beschloss aber, zu handeln, um die Belastung des Systems zu minimieren“. „Wir verpflichten uns, den gesamten Verkehr in der EU vorübergehend standardmäßig auf die Standarddefinition umzustellen“.

Bedeutet, dass die Videos per Standard auf SD eingestellt sind. Ob andere Dienste nun folgen ist ungewiss. Man könnte es sich aber vorstellen.

[Update]: Auch Amazon Prime hat nun nachgezogen und reiht sich in die Liste der Streaming-Anbieter ein, die die Qualität drosseln.

„Prime Video arbeitet mit lokalen Behörden und Internet Service Providern zusammen, wo es nötig ist, um eine Netzwerküberlastung abzumildern, auch in Europa, wo wir bereits damit begonnen haben, die Bitraten für das Streaming zu reduzieren“ (via)

Quelle: reuters
YouTube und Amazon Prime drosselen nun auch die Streaming-Qualität in Europa
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

17 Kommentare zu “YouTube und Amazon Prime drosselen nun auch die Streaming-Qualität in Europa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.