Windows 7: Microsoft Security Essentials (MSE) werden auch ab dem 14.Januar nicht mehr aktualisiert

Mal ein kurzer Hinweis, falls jemand unter Windows 7 die Microsoft Security Essentials (MSE) einsetzt. Diese werden ebenso wie Windows 7 selber keine Updates mehr erhalten. Man ist dann also ungeschützt.

Microsoft selber schreibt dazu: „Ihr Windows 7-Computer ist nach dem 14. Januar 2020 nicht mehr durch die MSE geschützt. MSE ist für Windows 7 spezifisch und folgt den gleichen Lebenszyklen wie beim Support.“ Anders als damals zum Ende von XP. Da hatte man der MSE noch eine Gnadenfrist gegeben. (Man ist das lange her)

Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass jemand von euch die MSE einsetzt. Aber auch wenn es möglich sein sollte länger Updates zu beziehen muss man sich um ein anderes Antiviren-Programm kümmern.

Microsoft möchte ja lieber, dass ihr auf Windows 10 umsteigt. Spricht eigentlich auch nichts dagegen. Aber es gibt genügend Gründe, die einige davon abhalten umzusteigen.

Kleines Update: Inzwischen könnt ihr zwischen zwei verschiedenen Aussagen von Microsoft die richtige auswählen.

Windows 7: Microsoft Security Essentials (MSE) werden auch ab dem 14.Januar nicht mehr aktualisiert
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

Ein Kommentar zu “Windows 7: Microsoft Security Essentials (MSE) werden auch ab dem 14.Januar nicht mehr aktualisiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.