Bundesnetzagentur veröffentlicht „Funklochkarte“

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hatte ja bereits vor einiger Zeit eine „Funkloch-App“ veröffentlicht, mit der jedermann mit seinem eigenen Smartphone Messungen bezüglich der Funknetzqualität bzw. -Abdeckung vornehmen und direkt an die BNetzA übermitteln konnte (App ist unten verlinkt). Nun hat man diese Messwerte grafisch aufbereitet und stellt diese in Form einer interaktiven Deutschlandkarte bereit – so gibt es beispielsweise Filter für die verschiedenen Netzbetreiber, Funkstandards und Zeiträume. Klickt euch einfach mal durch.

Bedenkt aber: Da man sich hierzulande üblicherweise auf Wegen und Straßen fortbewegt, sind größtenteils auch nur dort Messwerte vorhanden. Das heißt nicht, dass es dazwischen keinen Empfang gibt.

Was enthält die Funkloch-Karte? (FAQ-Eintrag)

Die Funkloch-Karte enthält die von Nutzern der Funkloch-App gemeldeten Messpunkte. Die Ergebnisse werden aggregiert in Form von Hexagonen (Waben) dargestellt. Die Größe der Hexagone variiert je nach Zoomstufe. Die Hexagone geben die dort erfassten Netztechnologien (kein Empfang, 2G, 3G oder 4G) wieder. Die erfassten 5G-Punkte werden zu einem späteren Zeitpunkt in die Karte mit aufgenommen.

Funkloch-App Download

‎Breitbandmessung
‎Breitbandmessung
Entwickler: zafaco
Preis: Kostenlos
Breitbandmessung
Breitbandmessung
Entwickler: zafaco GmbH
Preis: Kostenlos
Bundesnetzagentur veröffentlicht „Funklochkarte“
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

14 Kommentare zu “Bundesnetzagentur veröffentlicht „Funklochkarte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.