Windows 10 Mobile mit einem Sicherheitsproblem, welches nicht mehr behoben wird [Workaround]

Am 8.10 wurde für Windows 10 Mobile die KB4522809 ausgeliefert. Damit erhöhte sich die Versionsnummer auf die 15254.590. Die Änderungen sind wie immer „identisch“ mit der PC-Version der 1709. Aber eine Sicherheitslücke wird nun nicht mehr geschlossen.

Unter der CVE-2019-1314 wird diese auch seit dem 8.10 beschrieben. „In Windows 10 Mobile existiert eine Sicherheitslücke, wenn Cortana einem Benutzer den Zugriff auf Dateien und Ordner über den gesperrten Bildschirm ermöglicht. Ein Angreifer, der diese Schwachstelle erfolgreich ausgenutzt hat, könnte auf die Fotobibliothek eines betroffenen Telefons zugreifen und Fotos ändern oder löschen, ohne sich am System zu authentifizieren.“

Wie Microsoft weiter schreibt ist nicht geplant „diese Schwachstelle in Windows 10 Mobile zu beheben. Microsoft empfiehlt, den Workaround zu verwenden, um den Zugriff auf Cortana zu beschränken.“

  • Windows 10 Mobile entsperren und auf die Lupe für Cortana drücken
  • Links oben auf das Hamburger Menü klicken -> Einstellungen
  • Hier nun Sperrbildschirm: Coratana öffnen, wenn ich das Symbol „Suchen“…. auf Aus stellen.
  • Damit ist die Lücke behoben.

Hier einmal wie es funktioniert, wenn man die Einstellung auf Ein belässt

Danke an Tourniquet für den Hinweis

Windows 10 Mobile mit einem Sicherheitsproblem, welches nicht mehr behoben wird [Workaround]
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

4 Kommentare zu “Windows 10 Mobile mit einem Sicherheitsproblem, welches nicht mehr behoben wird [Workaround]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.