AMD Adrenalin Treiber 19.9.3 steht zum Download bereit

AMD hat seinen Grafiktreiber ein neues Update verpasst. Die neue Version ist die 19.9.3. Unterstützt wird nun Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint und Radeon Image Sharpening (RIS) ist jetzt verfügbar für die Radeon VII, Radeon RX Vega 64, Radeon RX Vega 56 und Radeon Vega Frontier Edition Grafikkarten.

Zwei Probleme wurden mit diesem Treiber behoben. Die da wären:

  • Sekiro: Shadows Die Twice kann in späteren Teilen des Spiels Texturverfälschung aufweisen.
  • Discord kann bei aktivierter Hardware-Beschleunigung zu einem Anwendungsabsturz bei den Grafikprodukten der Radeon RX 5700-Serie führen.

Die Liste der bekannten Probleme ist da schon etwas länger:

  • Das Umschalten von HDR kann bei aktiviertem Radeon ReLive zu Systeminstabilität während des Spiels führen.
  • Display-Artefakte können auf einigen 75Hz-Display-Konfigurationen auf Radeon RX 5700 Serie zu sehen sein.
  • Call of Duty: Black Ops 4 kann bei einigen Systemkonfigurationen stottern.
  • Open Broadcasting Software kann bei der Verwendung der AMF-Kodierung in einigen Systemkonfigurationen zu Frame-Drop oder Stottern führen.
  • HDMI: Über- und Unterscan-Optionen fehlen möglicherweise in den Radeon-Einstellungen bei AMD Radeon VII-Systemkonfigurationen, wenn die primäre Anzeige auf 60 Hz eingestellt ist.
  • Displays mit Grafikprodukten der Radeon RX 5700 Serie aktiviert ist.
    Bei der AMD Radeon VII kann es im Leerlauf oder auf dem Desktop zu erhöhten Speichertakten kommen.

Info und Download:

AMD Adrenalin Treiber 19.9.3 steht zum Download bereit
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

2 Kommentare zu “AMD Adrenalin Treiber 19.9.3 steht zum Download bereit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.