VMWare mit Unterstützung für Windows Hyper-V in einer Vorabversion angekündigt

Gute Nachricht für die Nutzer von VMware Fusion und VMware Workstation. Denn VMWare wird die Unterstützung von Windows Hypervisor hinzufügen, damit das Programm auch funktioniert, wenn in Windows Hypervisor (Hyper-V) aktiviert ist.

Da viele Funktionen unter Windows Hyper-V nutzen, wie zum Beispiel Windows Defender Application Guard, Credential Guard oder auch WSL 2 bzw. die Windows Sandbox. Das wurde bislang immer zum Problem, beides gleichzeitig auszuführen. Das soll sich nun ändern.

„In Zukunft werden Benutzer in der Lage sein, alle diese Anwendungen gemeinsam auszuführen. Dies bedeutet, dass Benutzer von VMware Workstation in der Lage sein werden, alle Sicherheitsverbesserungen und Entwicklerfunktionen, die in Windows 10 verfügbar sind, zu nutzen. Microsoft und VMware haben bei diesem Projekt zusammengearbeitet“.

VMWare mit Unterstützung für Windows Hyper-V in einer Vorabversion angekündigt
weitere Artikel zu diesem Thema
zu den aktuellen News

15 Kommentare zu “VMWare mit Unterstützung für Windows Hyper-V in einer Vorabversion angekündigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.