Xiaomi ist kurz davor Apple von Platz 3 zu schubsen – 2.Quartal Handy-Markt

Die IDC (International Data Corporation) hat gestern die Zahlen der Smartphone-Auslieferungen für das zweite Quartal 2019 bekanntgegeben. Es zeigt sich, dass der Absatz gegenüber dem Vorjahr um 2,3% zurückgegangen ist.

Trotzdem hat man gegenüber dem 1.Quartal 2019 mit 333,2 Millionen Handys 6,5% mehr ausgeliefert. Die Führung konnte weiterhin Samsung behaupten. Aber auch Huawei hat trotz des US-Embargos kein starkes Minus eingefahren und ist weiterhin auf Platz zwei. Das düfte an der Solidarität der asiatischen Ländern liegen. Denn das Absatzvolumen erreichte in China einen historischen Höchststand von 62% (36,4 Millionen Einheiten) des gesamten 2.Quartals aus.

Verlierer ist Apple. 33,8 Millionen neue iPhones hat man ausgeliefert. Man hat aber durch das Upgrade-Programm und den Verkauf der generalüberholten iPhones trotzdem Platz 3 behaupten können.

Die Gewinner laut IDC sind Xiaomi, OPPO und vivo. Xiaomi hat mit 32,3 Millionen ausgelieferten Smartphones ein leichtes Minus gegenüber dem Vorjahr eingefahren. Trotzdem wird weiterhin Wachstum erwartet. Schon alleine durch das Online und Offline Vertriebsnetz, welches zum Beispiel in Indien massiv ausgebaut wird. Auch OPPO konnte im asiatischen Raum zulegen. Sicherlich auch durch die Solidarität durch das US-Embargo.

Wer sich den kompletten Bericht einmal durchlesen möchte: idc.com/prUS45414919

Xiaomi ist kurz davor Apple von Platz 3 zu schubsen – 2.Quartal Handy-Markt
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

Ein Kommentar zu “Xiaomi ist kurz davor Apple von Platz 3 zu schubsen – 2.Quartal Handy-Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.