HMD Global plant Android Q für das Nokia 8 (2017)

Die Nokia Smartphones zeichnen sich vor Allem durch den hervorragenden Update-Support aus. Seit 2018 setzt HMD Global bei der Trendmarke auf „Android One“, ein Android unangepasst und direkt von Google – ähnlich wie Nexus-Geräte. So werden schnelle und lange Updates garantiert.

Die Geräte aus 2018 werden aller Voraussicht nach ein Update auf Android 10 alias Android Q erhalten. 2 Jahre sind Systemupdates garantiert, 3 Jahre lang gibt es Sicherheitsupdates. Das Nokia 8 aus dem Jahr 2017 ist das erste Flaggschiff der Finnen und hat, wie alle anderen Modelle, bereits Android Pie erhalten, jedoch (noch) ohne Android One Zugehörigkeit. Theoretisch ist danach Schluss, doch das Unternehmen plant wohl eine weitere Version.

Ich habe den Support von HMD mal angeschrieben und gefragt, ob ein Update für das zwei Jahre alte Smartphone geplant ist. Die Supportmitarbeiterin hat offen zugegeben, dass ein Update geplant sei. Man müsse natürlich die ganzen Anpassungen abwarten und die Kompatibilität prüfen, aber das Update soll Stand jetzt kommen.

Die Mitarbeiterin schreibt: „It is planned but there is no information right now.“ – zu deutsch: „Es ist geplant, doch es gibt keine weiteren Informationen zurzeit.“ .

HMD Global plant Android Q für das Nokia 8 (2017)
Artikel teilen
Über den Autor
ähnliche Artikel
vorheriger Artikel
nächster Artikel

8 Kommentare zu “HMD Global plant Android Q für das Nokia 8 (2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung für diesen Kommentar.